Channel Header
2370302

Websuche in Windows 10 Version 1803 abschalten

03.09.2018 | 09:10 Uhr | Arne Arnold

Windows 10 durchsucht bei einer Eingabe in das Suchfeld in der Taskleiste automatisch auch das Internet über die Suchmaschine Bing von Microsoft. Das ist ein Datenschutzproblem, weil Microsoft so zuverlässig erfährt, was Sie auf Ihrem PC alles suchen. So schalten Sie die automatische Websuche aus.

Diese Schnüffelfunktion konnten Sie bisher schon über einen Registry-Eintrag abstellen. Doch nach dem Update vom April auf Windows 10 Version 1803 funktioniert der Eintrag nicht mehr. Es gibt allerdings einen einfachen Ersatz: So schalten Sie die automatische Websuche aus:

Mit den beiden rot markierten Dword-Einträgen in der Registry gewöhnen Sie Windows 10 Version 1803 die automatische Websuche ab.
Vergrößern Mit den beiden rot markierten Dword-Einträgen in der Registry gewöhnen Sie Windows 10 Version 1803 die automatische Websuche ab.

Starten Sie mithilfe der Tastenkombination Win-R sowie der Eingabe von regedit den Registrierungs-Editor. Gehen Sie zu „HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\Microsoft\Windows\Current Version\Search“ und erstellen Sie dort die DWORD-Einträge mit den Namen „BingSearchEnabled“ wie auch „CortanaConsent“. Der zweite Eintrag ist unter Umständen bereits vorhanden. Beide Einträge bekommen den Wert 0 (also Null). Die Änderungen werden nach einem einmaligen Ab- und wieder Anmelden wirksam. Nun sollte die Benutzung des Suchfeldes oder -Icons in der Taskleiste nur noch lokale Ergebnisse liefern.

Tipp: 25 Windows-10-Hacks: Mehr Speed, bessere Oberfläche

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2370302