2274429

Washington: Hacker zeigen Porno auf Bahnhofsbildschirm

18.05.2017 | 14:46 Uhr |

Ein dreiminütiger Pornoclip hat Reisende auf dem Bahnhof von Washington D.C. erschrocken.

Auch in der US-Großstadt Washington D.C. gibt es auf dem Bahnhof große Bildschirme, auf denen Unternehmen ihre Werbeanzeigen publikumswirksam ausstrahlen können. Anfang der Woche flackerte in der Haupthalle des Hauptbahnhofs jedoch ungewollt ein schlüpfriger Pornofilm über die Mattscheibe . Laut Washington Post stammt der dreiminütige Clip von der Webseite PornHub.

Nach den Beschwerden von Reisenden wurde der Bildschirm von einem Bahnhofsmitarbeiter abgeschaltet. Die Beitreiber des Bahnhofs wollen den Vorfall näher untersuchen und ausschließen, dass dies noch einmal passieren kann. Möglicherweise waren Hacker für die Belästigung der Reisenden verantwortlich. Die Werbebildschirme wurden erst kürzlich installiert. Gut möglich, dass sie noch nicht ausreichend gegen Zugriffe von außen abgesichert waren.

Hacker lässt in Münchner Schaufenster Porno laufen

Spielzeug für Erwachsene (auch ohne Spionage-Funktion) gibt's bei Amazon

0 Kommentare zu diesem Artikel
2274429