2306083

Was tun, wenn die Powerbank nicht auflädt?

24.10.2017 | 13:40 Uhr |

Wie jedes Smartphone oder sonstige mobile Endgerät müssen Sie auch Ihre Powerbank regelmäßig aufladen. Es kommt allerdings durchaus vor, dass die Powerbank nicht mehr lädt und Sie im Zweifelsfall ohne die benötigte Extra-Energie dastehen. In so einer Situation haben Sie verschiedene Möglichkeiten, um zu überprüfen, ob Ihre Powerbank wirklich zum Elektroschrott gehört.

Zunächst einmal tauschen Sie am besten das USB-Kabel, mit dem Sie den portablen Akku standardmäßig aufladen. Es macht des Weiteren Sinn, den Stromadapter auszutauschen. Denn auch hier könnte ein Defekt vorliegen. Wenn sich nach dem ersten Test keine Besserung beim Ladevorgang zeigt, empfiehlt es sich, die Ladebuchse genauer unter die Lupe zu nehmen. Sind hier möglicherweise Kontakte verbogen oder sogar abgebrochen? Wenn nicht, könnten außerdem verschmutzte Kontakte die Ursache für die Ladehemmung sein. Denn besonders an solchen Schnittstellen sammeln sich oft Fussel, Krümel und andere Partikel. Biegen Sie als Nächstes eine Büroklammer auf und säubern Sie höchst vorsichtig die Buchse. Dabei dürfen Sie die Kontakte keinesfalls verkratzen. Alternativ können Sie es mit einem Wattestäbchen versuchen – jedoch nur in trockenem Zustand. Jede Form von flüssiger Reinigungslösung ist absolut tabu! Bevor Sie anfangen, stellen Sie sicher, dass die Powerbank deaktiviert ist, weil es ansonsten zu Kurzschlüssen kommen kann.

Lädt die Powerbank nicht mehr korrekt, werfen Sie sie nicht gleich weg. Es gibt einige Rettungsmaßnahmen, die Sie vorher ausprobieren sollten.
Vergrößern Lädt die Powerbank nicht mehr korrekt, werfen Sie sie nicht gleich weg. Es gibt einige Rettungsmaßnahmen, die Sie vorher ausprobieren sollten.
© Samsung

Eine letzte Maßnahme, um festzustellen, ob der Energieriegel noch funktioniert, ist sein komplettes Entladen. Dazu müssen Sie die Akkuladung komplett verbrauchen und im Anschluss daran versuchen, den portablen Akku wieder aufzuladen. Haben unsere Tipps Ihnen nicht weitergeholfen, bleibt nur das Entsorgen der Powerbank: Sie gehört nicht in den Restmüll, sondern in speziell gekennzeichnete Behälter, die Sie beispielsweise auch in Supermärkten, beim Elektronikhändler oder auf dem Wertstoffhof finden.

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2306083