2296861

VW und DHL testen Lieferung in den Kofferraum

05.09.2017 | 16:22 Uhr |

In den Kofferraum eines VW Polo stellt der Paketzusteller von DHL seine Pakete bei einem Pilotprojekt von Volkswagen und DHL. Sie können sich als Teilnehmer bewerben.

Nach Daimler mit Smart als Projektbasis und Audi startet nun auch Volkswagen als Kooperationspartner von DHL ein Pilotprojekt für die Lieferung von Paketsendungen in Kofferräume von PKWs. Der Testlauf für „We by Volkswagen Deliver", wie das Projekt heißt, hat in Berlin Anfang September 2017 begonnen. Volkswagen stellte den Testern dafür 50 Fahrzeuge zur Verfügung.

In den vergangenen Monaten haben die Projektpartner VW und DHL eine eigene technische Lösung dafür entwickelt. In der jetzt gestarteten achtmonatigen Testphase können ausgewählte Kunden 50 Volkswagen Polo als Lieferstationen einsetzen. Die Zustellung in den Kofferraum soll Paketshop, Packstation oder den freundlichen Nachbarn als Annahmestelle ergänzen. Bei „We Deliver" wird also der Kofferraum zur Lieferadresse für Online-Bestellungen. (Hinweis: Das entsprechende Verfahren bei Audi nennt sich Audi connect easy delivery ).

So funktioniert „We by Volkswagen Deliver"

Bei der Bestellung im Online-Shop kann der Fahrzeughalter ein zweistündiges Wunschzeitfenster zwischen 10 und 21 Uhr auswählen, in dem DHL das Paket liefert. Das Fahrzeug muss dann für den Zusteller zugänglich geparkt sein. Möglich ist so zum Beispiel auch die Lieferung des Pakets zum Büroparkplatz, zu einem Park-and-Ride-Parkplatz oder zu jeder anderen Adresse, an der sich das Fahrzeug während des angegebenen Wunschzeitfensters befindet.

VW und DHL testen Lieferung in den Kofferraum.
Vergrößern VW und DHL testen Lieferung in den Kofferraum.
© DHL/VW

Der DHL Zusteller wird per DHL Delivery App über den gewünschten Lieferort informiert und erhält per GPS den exakten Standort des Fahrzeugs in seine App. Außerdem bekommt er auf seine App einen einmaligen Zugang zum Kofferraum. Retouren oder frankierte Pakete können vom Paketzusteller gleich mitgenommen werden. In Kombination mit der Car-ID – einer kundenindividuellen Nummer, die der Empfänger seitens Volkswagen erhält und als festen Bestandteil seiner Lieferadresse angibt – kann der Zusteller den Kofferraum öffnen. Nach dem Verschließen des Fahrzeugs erlischt gleichzeitig auch diese Zugangsberechtigung.

Per E-Mail wird der Fahrer des VW Polo über alle wichtigen Schritte im Lieferprozess informiert und erhält eine Zustellbenachrichtigung, wenn das Paket in den Kofferraum geliefert wurde.

Das Pilotprojekt „We by Volkswagen Deliver" läuft in Berlin zunächst von September 2017 bis April 2018. Interessenten können sich online unter www.deliver.we-vw.com bewerben, wenn sie mindestens 21 Jahre alt sind, seit mindestens zwölf Monaten Inhaber eines Führerscheins sind, ihren Wohnsitz in Berlin haben und regelmäßig online einkaufen. Die ausgewählten Teilnehmer erhalten für vier Wochen einen Volkswagen Polo, mit dem sie den neuen Service testen können. Das Fahrzeug ist bereits mit der entsprechenden Technik für die Kofferraumzustellung ausgestattet.

Um den neuen Service nutzen zu können, muss sich der Kunde dann noch bei DHL registrieren und unter www.paket.de den Kofferraum als Ablageort in seinem Kundenprofil hinterlegen. Bestellt werden kann derzeit bei den Online-Shops von Amazon, Alternate, Allyouneed Fresh, Outfittery, Fashion ID und Music Store.

Neben der neuen Zusammenarbeit mit VW führt DHL auch das Kofferraumzustellungsprojekt mit Smart fort.



0 Kommentare zu diesem Artikel
2296861