2399885

Vuzix Blade: Smarte Brille für 1.099 Euro

03.01.2019 | 15:06 Uhr | Denise Bergert

Das US-Startup Vuzix will mit seiner Augmented-Reality-Brille Blade in die Fußstapfen von Google Glass treten.

Das in New York ansässige Startup Vuzix arbeitet bereits seit einigen Jahren an einer Augmented-Reality-Brille. Mit der Blade enthüllte das Unternehmen im vergangenen Jahr im Rahmen der CES in Las Vegas die erste Generation seiner Smart Glasses. Die klobige Brille bringt in ihrem schwarzen Gestell die so genannte Cobra Display Engine unter. Das selbe Konzept kommt auch im Headset Magic Leap One zum Einsatz. Es projiziert ein kleines Display auf das rechte Brillenglas. Im Gegensatz zum Magic Leap Modell oder Microsofts Hololens versteht sich die Vuvix Blade jedoch weniger als ausgewachsenes AR-Headset, denn als Smartphone-Zubehör.

Ähnlich wie bei Google Glass wird das kleine Head-Up-Display im rechten Brillenglas zur Anzeige von Smartphone-Benachrichtigungen oder für rudimentäre Apps genutzt. Im Gegensatz zu Google setzt Vuzix jedoch auf ein größeres Farbdisplay mit höherer Auflösung. Die Brille verfügt außerdem über eine integrierte Kamera, die von Entwicklern beispielsweise für Gesichtserkennungsanwendungen genutzt werden könnte.

Nachdem Vuzix in den vergangenen zwölf Monaten Dev Kits audgeliefert hat, kann ab sofort auch die Consumer-Version der Brille vorbestellt werden . Der Preis liegt bei stolzen 1.099 Euro. Laut den Entwickler unterstützt die Blade neben Amazons Alexa nun auch den Google Assistant sowie mehrere Video-Streaming-Dienste.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2399885