2305800

Vodafone: Gigabit-Mobilfunk in Berlin und Düsseldorf

16.10.2017 | 16:00 Uhr |

Vodafone hat in Berlin und Düsseldorf Mobilfunkstationen mit einem Gigabit pro Sekunde aufgestellt. Hamburg und Hannover sollen folgen.

Vodafone-Kunden können in 20 deutschen Städten bereits mit bis zu 500 Megabit pro Sekunde mobil ins Internet gehen. In Berlin und Düsseldorf wurden nun die ersten Funkantennen installiert, die das doppelte Tempo ermöglichen. Das Problem dabei: Die ersten Smartphones, die die Geschwindigkeiten von einem Gigabit pro Sekunde unterstützen, sind noch nicht im Handel erhältlich. Dennoch sei dieser Schritt nach Ansicht von Vodafone Deutschland ein wichtiger Ausblick auf die Zukunft des Mobilfunknetzes.

Möglich wird das hohe Tempo durch die Bündelung der Frequenzbänder auf dem LTE-Standard. Je nach Anzahl der Nutzer in einer Funkzelle kann das Tempo jedoch deutlich geringer ausfallen. Zudem benötigen die Mobilgeräte speziell ausgerichtete Antennen. Nach Berlin und Düsseldorf sollen auch Hamburg und Hannover Gigabit-Funktürme erhalten. Konkurrent Telekom hat vor wenigen Tagen Testläufe mit 5G-Funkzellen gestartet. Dabei konnten Geschwindigkeiten von bis zu zwei Gigabit pro Sekunde erreicht werden. Möglich wird dies durch eine virtuelle Zusammenschaltung aller verfügbaren Netze per Software. Derart hohe Geschwindigkeiten sind beispielsweise für Anwendungen der Industrie 4.0 notwendig. Das 5G-Netz will die Telekom ab 2020 Schritt für Schritt zur Verfügung stellen.

Die Deutschen surfen im Schnitt mit 14,6 MBit/s

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2305800