2260854

Vodafone bietet 500 Mbit/s via LTE und Kabel in Deutschland an

20.03.2017 | 13:58 Uhr |

Gleich zwei Mal verspricht Vodafone Internetverbindungen mit 500 Mbit/s: für das Kabelnetz und für LTE. Aber nur für ausgewählte Städte beziehungsweise Regionen.

Kabelanschlüsse mit 500 Mbit/s

Vodafone kündigt auf der CeBIT 2017 in Hannover werbewirksam die Freischaltung von Kabelanschlüssen mit 500 Mbit/s an. Bis zum Sommer will Vodafone demnach 20 Prozent der Kunden in seinem Kabel-Verbreitungsgebiet mit den neuen Spitzengeschwindigkeiten versorgen.

Die spektakuläre Gigabit-Marke will Vodafone dann im Jahr 2019 knacken: in Bayern. Dort sollen im Lauf des Jahres 2019 für 70 Prozent aller Einwohner Gigabit-Geschwindigkeiten zur Verfügung stehen. In den ersten Regionen soll das Gigabit schon in diesem Jahr durchs Land rauschen. Vodafone bringt dazu fünf Pilot-Städte an die Gigabit-Leitung.

Vodafone PIN für SIM-Karte ändern – so geht‘s

LTE mit 500 Mbit/s

In den kommenden Wochen startet Vodafone eigenen Angaben zufolge außerdem mit dem Ausbau von 500 Mbit/s im Mobilfunk. Noch vor dem Sommer 2017 soll in 15 Städten das Surfen via LTE mit 500 Mbit/s möglich sein – zum Beispiel in Düsseldorf, Stuttgart und Dresden, wie Vodafone erläutert. Damit man diese Geschwindigkeit nutzen kann, benötigt man natürlich ein Smartphone, das derart schnelles LTE unterstützt.

Vodafone auf der CeBIT

Sie finden Vodafone auf der diesjährigen CeBIT vom 20. bis 24. März 2017 in Hannover im Pavillon 32.

Verbraucherzentrale kritisiert Vodafone-Werbeschreiben

Machen Sie den Geschwindigkeits-Test!

Wie schnell surfen Sie? Mit dem PC-WELT-Netzmonitor ermitteln Sie Ihre Surfgeschwindigkeit.

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2260854