2387146

Vodafone: Alle Postpaid-Tarife auch als eSIM verfügbar

02.11.2018 | 09:44 Uhr |

Wie schon vorher bekannt wurde, wird jetzt auch der Mobilfunkanbieter Vodafone mit einer E-SIM-Option für seine Smartphone-Kunden aufwarten.

Dies teilt Vodafone direkt auf seinem Presseportal mit. Demnach ist ab sofort für alle Postpaid-Tarife von Vodafone die E-SIM verfügbar.

E-SIM steht für „embedded SIM“ und ist ein kleiner, fest im Gerät eingebauter Chip, der genauso funktioniert wie eine klassische SIM-Karte aus Plastik. Schon im Juni dieses Jahres hat Vodafone die E-SIM nach GSMA-Standard für erste Zusatz-Tarife eingeführt, um die Mobilfunkfunktion von digitalen Endgeräten wie zum Beispiel Smartwatches unterstützen zu können: Fitness-Tracker oder Smartwatches können mittels der E-SIM permanent über das Mobilfunknetz in Verbindung bleiben. Deswegen ist die digitale SIM-Karte essentiell für die Nutzung und den Ausbau des Internet der Dinge.

Nun führt der Düsseldorfer Telekommunikationskonzern die E-SIM als neues SIM-Format für alle Postpaid-Tarife ein. Damit wird dann auch die E-SIM-Funktion der Hauptgeräte wie Smartphones oder Tablets unterstützt.

Ausdrücklich erwähnt der Mobilfunkanbieter die neueren Apple-Geräte: Die aktuelle Generation von Apple unterstützt die digitale SIM-”Karte” bereits. So kommen das iPhone X, Xs Max und Xr sowie das iPad Pro 2018 mit einer eingebauten E-SIM, sodass diese als Hauptkarte genutzt werden kann. Die neuen iPhones sind zudem Dual-SIM-Smartphones, das heißt sie haben auf der einen Seite die bereits integrierte SIM (E-SIM), aber auch noch einen physischen SIM-Slot. Doch auch die neuen Google Pixel 3 und Pixel 3 XL, die ab 2. November erhältlich sind, werden mit der E-SIM-Funktion ausgestattet sein. Bei den beiden Android-Geräten entscheidet sich der Kunde zwischen physischer SIM und E-SIM, während bei den iPhones die gleichzeitige Nutzung beider Varianten mit der Dual-SIM-Funktion möglich ist.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2387146