2397782

Vine-Gründer Colin Kroll stirbt mit 34 Jahren

17.12.2018 | 15:43 Uhr | Denise Bergert

Der Vine- und HQ-Trivia-Mitbegründer Colin Kroll ist am vergangenen Wochenende im Alter von 34 Jahren gestorben.

Am vergangenen Sonntag wurde der 34-jährige Vine-Mitbegründer Colin Kroll tot in seiner Wohnung in New York gefunden. Eine junge Frau, die sich zusammen mit Kroll in seinem Apartment aufgehalten hatte, hatte den Notruf gewählt. Die eintreffenden Helfer konnte jedoch nur noch Krolls Tod feststellen. Den Aussagen der Polizei zufolge ist Kroll vermutlich an einer Überdosis Drogen gestorben. Weitere Angaben wollten die Behörden zu den laufenden Ermittlungen jedoch noch nicht machen. Krolls Vater bestreitet gegenüber der New York Times mögliche Drogenprobleme seines Sohnes. Kroll sei seit Kurzem trocken und habe keine Drogenprobleme gehabt. Sein Sohn habe zu lange und zu hart gearbeitet und unter dem hektischen Leben in New York City gelitten.

Kroll gründete 2012 zusammen mit Dom Hofmann und Rus Yusupov die Video-App Vine . Die App legte einen steilen Start hin, wurde aufgrund des über die Jahre schwindenden Erfolgs jedoch 2016 von Twitter geschlossen. Der Micro-Blogging-Dienst hatte Vine noch vor dem offiziellen Launch übernommen. Kroll verließ Vine bereits 2014 und gründete zusammen Yusupov die Quizz-App HQ Tivia. Die Software startete im August 2017 und war ebenfalls erfolgreich. Im März 2018 zählte sie bereits mehr als zwei Millionen Nutzer. Im Herbst hatte HQ Trivia jedoch mit sinkenden Nutzerzahlen zu kämpfen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2397782