2296599

Video: Unreal Engine 4 rendert Handy mit Doom

04.09.2017 | 16:44 Uhr |

Auf einem extrem detaillierten Smartphone in der Unreal Engine 4 läuft der spielbare Klassiker Doom.

Die Fähigkeiten der Unreal Engine 4 sind beeindruckend. Dies beweist der YouTuber Alex Gorcea in einem Video. Darin liegt ein Smartphone auf dem Tisch einer ansehnlich gerenderten Welt über den Wolken. Zoomt man näher an das Handy heran, so startet darauf ein echter Spieleklassiker - der Ego-Shooter Doom aus dem Jahr 1993. Auf dem gerenderten Smartphone mit Fingerabdrücken läuft jedoch kein schnödes Video des Urgesteins. Nein, es handelt sich um eine in Echtzeit berechnete Version des Spiels. Dies beweist der YouTuber mit einem zweiten Video samt Tastatureingaben .

Für sein Experiment musste Gorcea den DOS-Emulator DOSBox zuerst für die Unreal Engine 4 portieren. Das Spiel wird also wie auf einem herkömmlichen PC gestartet, inklusive der weißen Schrift auf schwarzem Untergrund. Diese ist sogar noch sehr gut lesbar. Auch das Smartphone strotzt vor Details wie kleinen Schrammen am Gehäuserand. Das Spiel-im-Spiel-Experiment wurde von Gorcea in seiner Freizeit entwickelt, hauptberuflich verdient er sein Geld mit Smartphone-Spielen. 

Ocarina of Time: Zelda-Level in Unreal Engine 4 nachgebaut

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2296599