2357231

Versteckte Trackingsoftware sorgt für Frust bei Spielern

20.06.2018 | 12:53 Uhr |

Entwickler von beliebten Spielen wie Civilization 6 oder Kerbal Space Program setzen wohl eine Software mit dem Namen Red Shell ein, die ohne das Wissen der Nutzer Daten sammelt. Nach Protesten aus dem Netz lenken die ersten Entwickler ein.

Seit ein paar Tagen ist bekannt, dass eine Software namens Red Shell Spieler ohne ihr Wissen für Werbezwecke ausspioniert. Red Shell stammt von Innervate aus Seattle. Die Anwendung wird im Code der Spiele untergebracht, meist schon mit der Veröffentlichung oder aber nachträglich mit Updates.

Red Shell soll Publisher und Entwickler beim Marketing unterstützen. So werden etwa Informationen übermittelt, durch welche Werbekampagne ein Spieler zu einem Klick auf Onlineshops verleitet wurde, um dann zu kaufen.
Laut Berichten auf Reddit gibt es jedoch ernsthafte Hinweise, dass Red Shell weit mehr Daten über Nutzer und deren Rechner sammelt – ohne dass sich die Nutzer dagegen wehren können oder zumindest darüber informiert werden. Auch die öffentliche Dokumentation auf der Webseite redshell.io weist darauf hin.

Laut Bleepingcomputer haben nach ersten Protesten aus dem Netz nun einige Spielehersteller nachgegeben und angekündigt, das Marketing- und Analyse-Softwaretoolkit wieder aus ihren Produkten zu entfernen. Hierzu zählen unter anderem The Elder Scrolls Online aus dem Hause Bethesda, und auch die Spiele aus der Total-War-Reihe sollen wieder von der Software befreit werden.

Andere Hersteller haben sich zu dem Thema jedoch noch nicht geäußert, und somit bleibt bei vielen Titeln ungewiss, ob Red Shell hier entfernt wird. Zu den Titeln gehören zum Beispiel Civilization 6, Kerbal Space Progam, Warhammer 40k Eternal Crusade und einige weitere Spiele.

Die Firma Innervate selbst hat sich zu den Vorfällen und Vorwürfen noch nicht öffentlich geäußert.

Eine von der Community erstellte Liste mit allen Spielen, die von der Red-Shell-Software betroffen sind oder betroffen waren, ist über eine Google-Doc frei zugänglich und wird stetig aktualisiert. Hier der Stand vom 18. Juni 2018:

Spiele, die Red Shell nutzen, deren Entwickler aber versprochen haben, das Tool wieder zu entfernen oder bereits entfernt haben:

  • The Elder Scrolls Online

  • Conan Exiles

  • Ylands (bereits entfernt)

  • Holy Potatoes! We're in Space?! (bereits entfernt)

  • Alle Spiele aus der Total-War-Reihe

  • Warhammer: Vermintide 2

  • Warhammer: Vermintide (unklar)

  • My Time At Portia

  • Dead by Daylight

  • Battlerite

  • AER Memories of Old

  • Magic the Gathering Arena (Closed Beta; nicht bei Steam)

  • Secret World Legends

  • Hunt: Showdown

  • The Escapists 2

  • Omensight

  • Ballistic Overkill (bereits entfernt)

Spiele, die Red Shell nutzen, deren Entwickler sich aber noch nicht dazu geäußert haben:

  • Civilization 6

  • Kerbal Space Program

  • Guardians of Ember

  • The Onion Knights

  • Realm Grinder

  • Heroine Anthem Zero

  • Warhammer 40k Eternal Crusade

  • Krosmaga

  • Eternal Card Game

  • Sniper Ghost Warrior 3

  • Astro Boy: Edge of Time

  • Cabals: Card Blitz

  • Citybattle | Virtual Earth

  • Desolate

  • Doodle God

  • Doodle God Blitz

  • Dungeon Rushers

  • Labyrinth

  • My Free Farm 2

  • Nostale

  • Rockshot

  • Shadowverse

  • SOS & SOS Classic

  • Soulworker

  • Stonies

  • Tales from Candlekeep: Tomb of Annihilation

  • War Robots

  • Survived By

  • Injustice 2

  • The Wild Eight

  • Yoku's Island Express

  • Raging Justice

  • Warriors: Rise to Glory!

  • Trailmakers

  • Clone Drone in the Danger Zone

  • Vaporum

  • Robothorium

  • League of Pirates

  • Doodle God: Genesis Secrets

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2357231