2251193

Vergewaltigung auf Facebook übertragen: Neue Beweise

07.02.2017 | 15:56 Uhr |

Im Fall der mutmaßlichen Vergewaltigung, die im Januar bei Facebook gestreamt wurde, sind neue Beweise aufgetaucht.

Am 22. Januar 2017 nutzten zwei junge Männer aus Schweden Facebooks Video-Streaming-Feature in einer geschlossenen Gruppe für eine mutmaßliche mehrfache Vergewaltigung. Die 18 und 20 Jahre alten Männer hatten eine 30-Jährige in einer Wohnung in Uppsala den Mutmaßungen zufolge unter Drogen gesetzt und vergingen sich anschließend mehrmals an der Frau. Wie die schwedische Zeitung Aftonbladet später berichtet, sei die Schwedin zeitweise bewusstlos gewesen, was ihre Peiniger nicht davon abhielt, sie sexuell zu mißbrauchen.

Ihr stundenlanges Martyrium streamten die beiden Männer live über Facebook in einer geschlossenen Gruppe. Der Stream zählte den Angaben zufolge zeitweise bis zu 200 Zuschauer. Einer von ihnen alarmierte schließlich die Polizei, die am Morgen des 22. Januar in die Wohnung eindrang und den Live-Stream beendete.

Der Live-Stream wurde umgehend von den Facebook-Servern gelöscht, was die Ermittler vor ein Problem stellte. Solange sie keine Video-Beweise für die Vergewaltigung in den Händen hält, kann auch keine Anklage erhoben werden. Teile des Streams kursierten zwar auch Tage danach noch im Internet, Beweise für eine Vergewaltigung seien jedoch nicht darunter gewesen – bis jetzt.

Durch Nachforschungen und der öffentlichen Suche nach Zeugen, seien die Behörden inzwischen im Besitz von Videos und Bildern , die Teile des Angriffs auf die Frau zeigen. Das teilte die Staatsanwaltschaft heute dem schwedischen Rundfunk mit. Das ganze Bild sei mit dem vorliegenden Material noch immer nicht rekonstruierbar. Die Staatsanwaltschaft sucht noch immer nach weiteren Videos und Bildern.

Im vorliegenden Fall ist neben den beiden mutmaßlichen Tätern auch ein dritter Mann angeklagt, der die Tat in der Wohnung beobachtet haben soll. Alle drei bestreiten die Vorwürfe der Staatsanwaltschaft.

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2251193