2254644

Smile.Amazon: Verbraucherschützer raten von Spenden über Amazon ab

22.02.2017 | 12:54 Uhr |

Wer über smile.amazon.de einkauft, spendet automatisch einen kleinen Teil der Kaufsumme einer gemeinnützigen Organisation. Verbraucherschützer raten von der Nutzung ab.

„Einkaufen und Gutes tun“. Mit diesem Slogan wirbt Amazon für das im November 2016 gestartete smile.amazon.de. Doch die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen rät davon ab ohne einen vorangegangenen Preisvergleich über das Amazon-Programm zu spenden. Aus einem einfachen Grund: „Zahlreiche Produkte gibt es bei anderen Händlern günstiger als bei Amazon“. Das wollen die Verbraucherschützer durch stichprobenhafte smile.amazon.de-Einkäufe mit 25 Schnäppchen herausgefunden haben: „Bei einer Gesamt-Einkaufssumme von rund 8025 Euro machte die Amazon-Spende via Smile gerade mal 40,12 Euro aus. Bei der Konkurrenz hingegen gab´s alle Test-Artikel für rund 6541 Euro. Mithin kam der Einkauf stolze 1484 Euro billiger. Und die Spende hätte nahezu 37-mal höher ausfallen können.“ Und weiter: „Ein Smart-TV, für 1200 Euro via Smile erstanden, brachte sechs Euro, etwa für die Arche oder das Deutsche Rote Kreuz. Alternativ gab es das Gerät bei der Konkurrenz für 200 Euro weniger. Bei einem Massageset waren es 20 zu 1000 Cent.“

Die Verbraucherschützer raten dazu lieber im Internet die Preise zu vergleichen, beispielsweise mit dem Preisvergleich der PC-WELT und so zum jeweils niedrigsten Preis einzukaufen und einen Teil der gesparten Summe zu spenden. Das hat den zusätzlichen Vorteil, dass Sie die Spenden steuerlich absetzen können. Nur für Produkte, die es auf smile.amazon.de tatsächlich zum günstigsten Preis gibt, können Sie das Amazon-Spenden-Programm nutzen.

So funktioniert Spenden über smile.amazon.de

Das Prinzip hinter smile.amazon.de: Sie kaufen auf smile.amazon.de ein und Amazon gibt der von Ihnen ausgewählten sozialen Organisation 0,5 Prozent der Einkaufssumme. Die Spende setzt sich zusammen aus dem für den Artikel bezahlten Preis, abzüglich Rabatte und exklusive Versand-, Bearbeitungs-, Geschenkverpackungsgebühren, Steuern und Servicegebühren.

Sie können diese Spende nicht(!) steuerlich geltend machen, weil die Spendensumme ja von Amazon kommt. Sie spenden ja, ohne dass Sie die Spende finanziell belastet.

Voraussetzung ist, dass Sie ein für smile.amazon.de qualifiziertes Produkt kaufen. Der Preis dieses smile.amazon.de-Produktes soll identisch mit dem Preis auf amazon.de sein.

Laut Amazon stehen mehrere Tausend Organisationen (die von den Finanzämtern als gemeinnützig anerkannt sind) und mehrere Millionen Produkte zur Auswahl. Diese erkennen Sie an der Kennzeichnung „Qualifiziert für smile.amazon.de“ auf den Produktdetailseiten. Sie können dasselbe Konto auf Amazon.de und smile.amazon.de verwenden. Ihr Warenkorb, Wunschzettel, Hochzeits- oder Baby-Geschenkeliste und andere Kontoeinstellungen sind laut Amazon dieselben.

Bei Ihrem ersten Besuch bei smile.amazon.de müssen Sie eine Organisation auswählen, der 0,5 Prozent des Wertes Ihrer qualifizierten Einkäufe gutgeschrieben werden, bevor Sie mit dem Einkaufen beginnen. Sie können die Organisation Ihrer Wahl jederzeit ändern. Von diesem Augenblick an zählen alle smile.amazon.de-Einkäufe für die neue Organisation.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2254644