2382387

USA: Google erweitert Waze um Mitfahrzentrale

11.10.2018 | 15:23 Uhr |

Google hat seine Navigations-App Waze in den USA um eine landesweite Mitfahrzentrale für Pendler erweitert.

Googles Navi-App Waze bietet ab sofort in den USA eine integrierte Mitfahrzentrale . Um Staus in den Hauptverkehrszeiten zu verringern und Sprit zu sparen, können sich Pendler über den Service zusammentun. Ist eine Fahrgemeinschaft gefunden, müssen Mitfahrer lediglich einen kleinen Obulus an den Fahrer entrichten. Den Preis pro Fahrt bestimmt die Navigations-App. Laut Waze-Chef Noam Bardin kostet eine Fahrt in etwa so viel wie ein gleichwertiges Bus- oder Bahnticket. Einnahmen generiert Google aktuell ausschließlich über Werbeeinblendungen in der Waze-App. Eine Vermittlungsprovision für die Fahrgemeinschaften verlangt der Konzern noch nicht. Das sei laut Bardin aber langfristig denkbar.

Die Mitfahrzentralen-Funktion von Waze war bislang nur in Israel, Brasilien und Norkalifornien verfügbar. In dieser Woche weitet Google den Service auf die gesamten USA aus. Ob und wann die Waze-Mitfahrzentrale auch in Deutschland verfügbar sein wird, ist nicht bekannt. Mit den Platzhirschen Lyft und Uber will der Waze-Service nicht konkurrieren, die Mitfahrzentrale ist eher mit Angeboten wie Blablacar, mitfahren.de oder Flinc vergleichbar.

Uber bringt Sicherheits-Funktion für seine Nutzer

Uber: Fliegende Taxen in zehn Jahren für jeden erschwinglich

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2382387