2316549

US-Verbrauchermagazin rät zum iPhone 8 statt iPhone X

06.12.2017 | 12:33 Uhr |

Wie die Stiftung Warentest rät das US-Verbrauchermagazin Consumer Reports zum Kauf des iPhone 8 statt des iPhone X – der Grund klingt vertraut.

In den USA hat das unabhängige Verbrauchermagazin "Consumer Reports" einen ähnlich Ruf wie die deutschen Stiftung Warentest – aber noch weit mehr Marktmacht. In ihrem aktuellen Test von Apples iPhone X kommt das Magazin zu einem für Apple wenig erfreulichen Ergebnis: Das iPhone X ist hervorragend, empfohlen wird aber der Kauf des iPhone 8 oder iPhone 8 Plus. Es gehört zwar zu den zehn besten Smartphones, die das Magazin bisher getestet hat, trotzdem wird es von den Schwestermodellen überholt. Grund dafür ist der Test in einer Falltrommel, bei der die drei Testgeräte 100 Mal aus 76,2 cm Höhe fallen. Während die anderen iPhones diesen Test problemlos bestanden, brach bei einem iPhone X die Glasrückseite, bei den beiden anderen Geräten waren nach dem Test die Display defekt – schon nach 50 Stürzen zeigten sie grüne Linien an. Auch das Samsung S8 hatte in dem Falltest übrigens schlecht abgeschnitten.

Apple wurde von "Consumer Reports" mit den Ergebnissen konfrontiert und hat bereits geantwortet: Apple besteht weiterhin auf der Aussage, das iPhone sei mit dem haltbarsten Glas gemacht, das je in einem Smartphone verbaut wurde. Die Stabilität hätte man in nicht näher spezifizierten „real world testing“ ausführlich geprüft.

Gut schnitt das iPhone dagegen in den Tests der Kamera und beim Flüssigkeitstest ab. Auch Face ID machte einen guten Eindruck.

Neben der Stabilität gab es aber eine weitere Schwäche zu beanstanden, die dem Gerät den Sieg über die Schwestermodelle kostete: Die Akkuleistung enttäuschte. Bei diesem Test führt ein Roboter-Finger Standardaktionen durch, wobei das iPhone X 19,5 Stunden durchhielt. Immerhin besser als das iPhone 8 mit 19 Stunden, aber kürzer als das iPhone 8 Plus mit 21 Stunden – und deutlich kürzer als ein Samsung S8 Plus mit 26 Stunden. In der Wertung siegt deshalb das iPhone 8 bzw. 8 Plus. Ein Vorteil bei diesen Modellen sei nicht zuletzt die vertraute Bedienung. Preissensiblen Nutzern werden neben dem iPhone 8 und 8 Plus übrigens auch die Modelle iPhone 7 und 7 Plus empfohlen.

Unsere Meinung : Tests in der Falltrommel scheinen für das iPhone X ein Problem zu sein. Beim Test der Stiftung Warentest mussten die Geräte ebenfalls 100 Stürze aus einem Meter Höhe überstehen. Interessanterweise waren auch bei diesem Test nach Durchführung bei zwei Geräten das Display und bei einem Gerät die Glasrückseite beschädigt. Anscheinend ist das Display der größte Schwachpunkt. Einen dritten Test in der Falltrommel hatte das iPhone allerdings überstanden: Beim Falltest der Computerbild gab es keine Beschädigungen: Allerdings lassen die Kollegen bei ihrem Test das Gerät auf einen Boden aus Holz fallen und wählen eine eher niedrige Höhe von 80 cm.

Insgesamt haben wir aber den Eindruck, dass man den Falltest nicht überbewerten sollte. Eine Schutzhülle ist zwar in jedem Fall zu empfehlen, insgesamt hat sich das iPhone X aber in unseren eigenen Tests als das modernere und leistungsfähigere iPhone herausgestellt – und echte Schnäppchen sind iPhone 8 und iPhone 8 Plus schließlich ebenfalls nicht.

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2316549