2351030

US-Regierung will Sanktionen gegen ZTE lockern

22.05.2018 | 12:42 Uhr |

Im Handelsstreit mit China will die US-Regierung einem Bericht des “Wall Street Journal” zufolge die Sanktionen gegen den chinesischen Technologiekonzern ZTE lockern.

Laut dem Wall Street Journal will die US-Regierung die Sanktionen gegen den Technologiekonzern und Smartphone-Hersteller ZTE aufheben, heißt es aus Insiderkreisen. US-Präsident Donald Trump hat bereits sein Entgegenkommen gegenüber ZTE signalisiert. Während der anhaltenden Verhandlungen zum Handelskonflikt zwischen den USA und China gab es Einigungen, das Verkaufsverbot für US-Unternehmen an ZTE zu lockern.

Zu dem Deal gebe es aber weitreichende Auflagen. Das Unternehmen müsse große Veränderungen in der Besetzung des Managements und Aufsichtsrates vornehmen. Zudem werde ZTE einer Strafzahlung nachkommen müssen, über dessen Höhe allerdings noch nichts bekannt wurde.

Als Gegenleistung habe China eine Lockerung ihrer Sanktionen angeboten. Dabei handele es sich im Wesentlichen darum, Zölle für die Einfuhr von US-Agrarprodukten in Milliardenhöhe aufzuheben. Die Vereinbarung sei jedoch noch nicht fixiert. Für das Weiße Haus bestehe weiterer Verhandlungsbedarf, bis die Sanktionen gegen ZTE komplett gelockert werden können.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2351030