2342332

US-Kongress nimmt Zuckerberg in die Mangel: So sind Sie live dabei

11.04.2018 | 13:34 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Missbrauch der Daten von 87 Millionen Facebook-Nutzern und Russlands Einflussnahme auf die US-Präsidentenwahl: Heute muss sich Mark Zuckerberg erneut den kritischen Fragen der US-Abgeordneten stellen. So verfolgen Sie live die Vernehmung von Mark Zuckerberg vor dem US-Kongress.

Die Aufarbeitung des Skandals um die durch das englische Datenanalyse-Unternehmen Cambridge Analytica illegal erfassten Daten von vermutlich 87 Millionen Facebook-Nutzern - darunter über 300.000 deutsche Nutzer - erreichte gestern einen neuen Höhepunkt. Denn Facebook-Chef Mark Zuckerberg sagte gestern vor Abgeordneten des US-Kongresses als Zeuge aus. Die Vernehmung war für Zuckerberg unangenehm, doch anders als US-Medien vorher spekuliert hatten , konnten die US-Abgeordneten dem Facebook-Chef nicht gehörig auf den Zahn fühlen. Obwohl die Abgeordneten auch viele Fragen dazu hatten, wie Russland 2016 versucht hat, via Facebook Einfluss auf die US-Präsidentenwahl zu nehmen.

Zuckerberg versuchte, im Vorfeld die Wogen etwas zu glätten und hatte deshalb bereits vorab eine Stellungnahme abgegeben. Darin räumte Zuckerberg Fehler beim Umgang mit Fake News, Wahlbeeinflussung, Hassreden und dem Datenschutz ein. Er übernahm für diese Fehler die persönliche Verantwortung und entschuldigte sich dafür.

Zuckerberg muss sich zwei Mal den Fragen der Abgeordneten stellen. Die beiden Befragungen finden in Washington, D.C. statt, Sie können sie aber via englischsprachigem Livestream in Echtzeit verfolgen.

Vernehmung durch zwei Senatsausschüsse: Der erste Termin war gestern (Dienstag, 10.4.2018) um 20.15 Uhr mitteleuropäischer Zeit. Dort stellte sich Zuckerberg den Fragen des Senate Judiciary Committee und des Senate Committee on Commerce, Science and Transportation. Dabei handelte es sich um eine gemeinsame Anhörung zweier Ausschüsse (Recht und Handel) des Senats unter dem Titel "Facebook, Social Media Privacy, and the Use and Abuse of Data".

Gespeicherter Live-Webstream des Senate Committee on the Judiciary and Senate Committee on Commerce, Science, and Transportation Hearing

Vernehmung durch Repräsentantenhaus-Ausschuss: Die zweite Anhörung ist heute (Mittwoch, 11.4.2018) um 16.00 Uhr mitteleuropäischer Zeit. Dann stellt sich Zuckerberg den Fragen des Ausschusses für Energie und Handel des Repräsentantenhauses.

Live-Webstream der Anhörung Facebook: Transparency and Use of Consumer Data

In den USA fordern Interessenvertreter von Aktionären, dass Zuckerberg mindestens von einem seiner beiden Posten als CEO und Chairman zurücktritt. Oder idealerweise sogar beide Posten zur Verfügung stellt.

Facebook informiert Betroffene des Datenskandals

Facebook-Datenskandal größer als gedacht – deutsche Nutzer betroffe n

Cambridge Analytica: Mark Zuckerberg entschuldigt sich für Sicherheitsskandal

Undercover bei Cambridge Analytica: Spionage, Erpressung, Prostitution

Mark Zuckerberg sagt "sorry" - per Zeitungsanzeigen

Daten-Skandal: Facebook verschiebt seine smarten Lautsprecher


   


PC-WELT Marktplatz

2342332