2269650

Urteil: Facebook darf auch weiterhin keine WhatsApp-Kundendaten nutzen

26.04.2017 | 18:08 Uhr |

Das Verwaltungsgericht Hamburg hat die Klage von Facebook für eine Aufhebung des Datenaustausch-Stopps mit WhatsApp abgewiesen.

Facebook darf auch weiterhin keine deutschen Kundendaten des Messengers WhatsApp nutzen. Das bestätigt in dieser Woche ein Gerichtsbeschluss des Verwaltungsgerichts Hamburg . Das Urteil bestätigt die Anordnung des Hamburger Datenschutzbeauftragten Johannes Caspar aus dem Herbst 2016.

Dem sozialen Netzwerk Facebook bleibt es somit auch weiterhin verboten, personenbezogene Daten wie Telefonnummern aus dem 2014 gekauften Messenger-Dienst abzugreifen und zu speichern. Dies wäre nur durch eine ausdrückliche Einwilligung der Nutzer möglich. Genau diese will Facebook jedoch umgehen.

Facebook hatte beim Verwaltungsgericht Hamburg Klage gegen die Anordnung von Johannes Caspar geklagt. Aufgrund dieser Anordnung war der von Facebook 2016 angekündigte Datenaustausch zwischen Facebook und WhatsApp gestoppt worden. Mit der Klage hoffte Facebook, den Stopp doch noch aufheben zu können. Das Verwaltungsgericht Hamburg sah für die Facebook-Klage jedoch keine rechtliche Grundlage. Der Datenschutz für deutsche WhatsApp-Nutzer müsse laut Beschluss höher gewichtet werden als die wirtschaftlichen Interessen des sozialen Netzwerks. Facebook will jedoch noch immer nicht klein beigeben und kündigte bereits an, gegen den Beschluss in Berufung gehen zu wollen.

WhatsApp wurde 2014 von Facebook übernommen.
Vergrößern WhatsApp wurde 2014 von Facebook übernommen.
© WhatsApp

Caspar hatte 2016 außerdem eine Löschung der bereits von WhatsApp-Nutzern erhobenen Daten gefordert. Diesem zweiten Teil der Anweisung müsse Facebook laut dem Gericht vorerst nicht nachkommen. Ob die Daten eventuell in Zukunft gelöscht werden müssen, müsse noch geklärt werden.

Beim Kauf von WhatsApp vor drei Jahren hatte Facebook versichert, dass es keinen Datenaustausch zwischen den beiden Diensten geben werde. Im vergangenen Jahr brach Facebook dieses Versprechen .

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2269650