2254743

UPS: Zustell-Drohne auf dem LKW

22.02.2017 | 17:11 Uhr |

Die Zustellung von Paketen soll in Zukunft eine Drohne auf dem Dach des UPS-Trucks übernehmen.

Der Paketzusteller UPS hat in Florida einen Testlauf gestartet, bei dem der Fahrer Hilfe in Form einer Zustell-Drohne erhält. Diese startet nach dem Aufklappen des LKW-Dachs zu einer vorher eingestellten Adresse. Die maximale Traglast beträgt 4,5 Kilogramm, die Flugzeit gibt UPS mit maximal 30 Minuten an.

Nach der Ablage des Pakets im Garten des Empfängers landet die Drohne automatisch wieder auf dem Zustell-Truck. Das Unternehmen hat auch schon den idealen Anwendungszweck für die Drohnen in petto: Befindet sich eine Zustelladresse außerhalb der Route, kann die Drohne die Paketzustellung übernehmen, während der Fahrer inzwischen weitere Ziele ansteuert. Dank GPS findet die Drohne das Zustell-Fahrzeug auch dann noch, wenn es sich bewegt hat.

In die Praxis umsetzen kann UPS seine Pläne aber derzeit noch nicht. Die US-Flugaufsichtsbehörde FAA erwartet derzeit noch, dass der Fahrer die Drohne auf dem gesamten Zustellweg im Blickfeld haben muss.

Neue Drohnenregelung: Kennzeichen und Führerschein bald Pflicht

0 Kommentare zu diesem Artikel
2254743