2338933

Update: Steam-Client erhält viele Verbesserungen

23.03.2018 | 11:15 Uhr |

Valve hat dem Steam-Client eine Reihe von Verbesserungen spendiert. Darunter die High-DPI-Unterstützung.

Valve liefert für seine Online-Spieleplattform Steam ein größeres Update für den Steam-Client aus. Das Update bringt diverse Neuerungen und vor allem auch Verbesserungen und Bugfixes. Dabei werden alle Varianten des Steam-Clients aktualisiert, also neben der Windows-Version auch die Versionen für Linux und Mac.

Insgesamt soll der Steam-Client unter allen Plattformen deutlich weniger CPU-Ressourcen beanspruchen, wenn beispielsweise mit der Maus über Einträge in der Steam-Bibliothek gefahren wird. Neue Algorithmen sollen außerdem dafür sorgen, dass möglich wenig Inhalte heruntergeladen werden, wenn versucht wird, ein Spiel von einem Installations-Medium (DVD) oder einem Backup-Gerät zu installieren.

Wer einen Windows-Rechner mit Windows 10 Fall Creators Update besitzt, der erhält über den neuen Steam-Client auch die Unterstützung für High-DPI-Displays. Hinzu kommen die Unterstützung für exFat-Laufwerke, neue Animationen, ein verbessertes Taskbar-Verhalten des Steam-Eintrags und eine verbesserte Unterstützung für Systeme, an denen mehrere Monitore angeschlossen sind. Beim Steam-Client für den Mac hat Valve im Big Picture Mode die Möglichkeit hinzugefügt, einen Rechner auszuschalten oder neu zu starten. Hinzu kommen Verbesserungen an der Oberfläche, in dem der Steam-Client stärker die Möglichkeiten von macOS nutzt. Das gilt übrigens auch für die Linux-Version des Steam-Clients. Alle weiteren Informationen zum Steam-Client-Update finden Sie auch hier direkt bei den Entwicklern.

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2338933