2353325

Unicode 11.0 kommt mit 66 neuen Emojis

04.06.2018 | 11:59 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Papagei, heißes Gesicht, Piratenflagge: Mit Unicode 11 kommen 66 neue Emojis hinzu. Ein Überblick.

Das Unicode Consortium hat die 66 neuen Emoji vorgestellt, die mit Unicode 11.0 am 5. Juni 2018 eingeführt werden. Die Partner hatten die Emojis schon vor Monaten erhalten, um schon mal ihre Varianten der neuen Emojis zu gestalten. Offiziell eingeführt werden die neuen Emojis dann mit dem offiziellen Start von Unicode 11.0 an diesem Dienstag.

Die Zahl der Emojis erhöht sich mit Unicode 11.0 auf insgesamt 157. Zu den neuen tierischen Emojis gehören Papagei, Lama und Hummer. Hinzu kommen Emojis, die Personen mit einem heißen, kalten oder feiernden Gesicht zeigen. Ebenfalls neu ist der "bettelnd schauende Emoji": Ein Smiley mit großen "Welpen"-Augen, der den Betrachter bittend anschaut. Eigene Emojis gibt es jetzt auch für Superhelden und Superschurken. Eine Übersicht aller neuen Emojis finden Sie auf dieser Seite,

Emoji für Superhelden und Superheldinnen
Vergrößern Emoji für Superhelden und Superheldinnen
© Unicode Consortium

Die tatsächliche Liste mit neuen Emojis ist dagegen noch deutlich länger, denn viele Emojis gibt es in unterschiedlichen Varianten, die das Geschlecht, den Hautton und die Haarfarbe berücksichtigen. Wie etwa eine weibliche Superheldin mit dunklem Hautton oder ein Mann mit roten Haaren und hellem Hautton. Eine Übersicht aller Emojis findet sich in der Auflistung Emoji-Version 11.0. Auf Emoji 5.0 folgt damit Emoji 11.0, was damit begründet wird, dass die Emoji-Version künftig der Version von Unicode gleichen soll.

Mit der Freigabe von Unicode 11.0 am 5. Juni 2018 vergehen erst mal einige Wochen, ehe diese auch ihren Weg in die (mobilen) Betriebssysteme und Apps finden. Alle großen Unternehmen sind im Unicode Consortium vertreten und setzen die Neuerungen um. Aktuell wird mit folgenden Zeiträumen für die Umsetzung gerechnet:

  • Zwischen Juni und August 2018: Microsoft, Facebook, Twitter, EmojiOne

  • Zwischen September und Dezember 2018: Google, Apple

  • Zwischen Januar und Februar 2019: Samsung

  • Unklar derzeit: WhatsApp

Während der Übergangszeit kann es also dazu kommen, dass ein Sender einer Nachricht ein neues Emoji verwendet, welches beim Empfänger nur mit einem Platzhalter angezeigt wird. Wenn Sie trotzdem wissen möchten, um was für ein Emoji es sich handelt, können Sie die übertragene Zeichenfolge per Copy & Paste in das Suchfeld von Emojipedia.org eingeben.

Alle neuen Emojis mit Unicode 11.0 sehen Sie auch im folgenden Video:

Lesetipp : So nutzen Sie Emojis in Outlook-Mails:So nutzen Sie Emojis in Outlook-Mails

PC-WELT Marktplatz

2353325