2391461

Tutorial: Treiber mit dem Geräte-Manager finden

04.12.2018 | 08:07 Uhr |

Ein neu an den PC angeschlossenes Gerät funktioniert nicht oder eine bereits vorhandene Systemkomponente verweigert den Dienst? In solchen Fällen hilft Ihnen der Geräte-Manager von Windows 10 weiter.

1. Um den Geräte-Manager zu öffnen, tippen Sie Geräte-Manager in das Suchfeld und klicken auf den unter „Höchste Übereinstimmung“ angezeigten Eintrag. Alternativ hierzu können Sie mit der rechten Maustaste auf den Start-Button klicken und im daraufhin angezeigten Menü den Eintrag „Geräte-Manager“ auswählen.

Der Geräte-Manager
Vergrößern Der Geräte-Manager

2. Hardwarekomponenten, die nicht korrekt funktionieren, werden im Geräte-Manager mithilfe eines schwarzgelben Ausrufezeichensymbols markiert.

Gerätestatus
Vergrößern Gerätestatus

3. Klicken Sie den entsprechenden Eintrag doppelt an, so blendet Windows 10 den Dialog „Eigenschaften des Geräts“ ein. Im Register „Allgemein“ ist unter „Gerätestatus“ eine kurze Problembeschreibung aufgeführt. In den meisten Fällen handelt es sich um falsche, veraltete oder komplett fehlende Treiber.

4. Klicken Sie unterhalb von „Gerätestatus“ auf die Schaltfläche „Treiber aktualisieren“, um nach neuen Treibern für das betreffende Gerät zu suchen.

Automatisch nach Treibern suchen
Vergrößern Automatisch nach Treibern suchen

5. Befolgen Sie die Anweisung und entscheiden Sie sich im folgenden Dialog für „Automatisch nach aktueller Treibersoftware suchen“, damit Windows 10 sich selbsttätig darum kümmert.

6. Windows sucht im Anschluss daran im Internet nach passenden Treibern, was einige Sekunden dauern kann.

Windows findet passende Treiber oft selbst
Vergrößern Windows findet passende Treiber oft selbst

7. Handelt es sich um eine halbwegs aktuelle Komponente, dann stehen die Chancen sehr gut, dass Windows 10 die entsprechenden Treiber findet und sie auch gleich einspielt, sodass das Gerät verwendet werden kann.

... oder auch nicht.
Vergrößern ... oder auch nicht.

8. Findet Windows 10 hingegen keine passende Treibersoftware, werden Sie darauf aufmerksam gemacht, dass das Gerät nicht installiert werden konnte. Beenden Sie den Dialog mit „Schließen“.

Treiber per Medium installieren
Vergrößern Treiber per Medium installieren

9. Wenn Sie über die Installations-CD oder -DVD des Geräts verfügen, können Sie versuchen, die auf dem Datenträger enthaltenen Treiber einzuspielen. Dazu klicken Sie im Dialog „Eigenschaften des Geräts“ erneut auf „Treiber aktualisieren“, entscheiden sich für „Auf dem Computer nach Treibersoftware suchen“ und klicken im folgenden Dialog auf den Button „Durchsuchen“.

Treiberverzeichnis auswählen
Vergrößern Treiberverzeichnis auswählen

10. Im Dialog „Ordner suchen“ klicken Sie dann auf das CD- oder DVD-Laufwerk Ihres Computers und wählen jetzt das Verzeichnis aus, in dem die Treiber gespeichert sind. Meistens lautet der Name dieses Ordners „Drivers“. Ein Blick in das Handbuch des Geräts hilft oft weiter. Schließen Sie den Dialog mit einem Klick auf „OK“.

Treibersoftware wird installiert
Vergrößern Treibersoftware wird installiert

11. Zurück im Dialog „Auf dem Computer nach Treibersoftware suchen“ klicken Sie auf „Weiter“. Die Funktion sucht daraufhin im angegebenen Verzeichnis und in den Unterordnern nach dem Treiber und spielt ihn auch gleich ein.

Treiber direkt vom Hersteller beziehen
Vergrößern Treiber direkt vom Hersteller beziehen

12. Alternativ können Sie den Treiber auch von der Herstellerwebseite laden. Öffnen Sie hierzu zuerst einmal den Browser, statten Sie der Webseite des Geräteherstellers dann einen Besuch ab und suchen Sie im Support- oder Download-Bereich nach dem passenden Treiber. Wenn der Hersteller keine Treiber für Windows 10 zur Verfügung stellt, laden Sie die für Windows 8/8.1 konzipierte Treibersoftware herunter. Anschließend gehen Sie so vor wie bei der Treiberinstallation von CD/DVD, wählen aber im Schritt 10 anstelle des CD/DVD-Laufwerks denjenigen Ordner aus, in dem die heruntergeladene Treiberdatei gespeichert ist.

Treiber aus dem Web

Möchten Sie ein sehr altes Gerät an Ihrem Windows-10-Rechner betreiben, können Sie sich Treiber für Windows 7 und 8 aus Treiberdatenbanken im Web herunterladen. In den meisten Fällen funktionieren diese Treiber mit der aktuellen Windows-Version. Eine Suche nach dem Namen des betreffenden Geräts plus „Treiber“ fördert meistens zahlreiche Treffer zutage, die Sie allerdings mit äußerster Vorsicht genießen sollten.

Der Grund: Viele Anbieter verstecken die benötigten Treiber hinter spezieller Software, die mitunter jedoch das System kompromittiert. Am besten fahren Sie daher mit Datenbankarchiven des Geräteherstellers.

Weitere Lesetipps:

Treiber immer aktuell: Tipps zur Suche und Installation

Grafikkarten-Tricks: Spiele, Filme und Fotos optimieren

Linux läuft nicht? So lösen Sie jedes Treiber-Problem

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2391461