2375074

Toyota ruft 1 Million Hybrid-Fahrzeuge wegen Brandgefahr zurück

07.09.2018 | 15:40 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Toyota ruft eine Million Hybrid-Modelle in die Werkstatt zurück: Prius, Prius Plug-in und C-HR. Wegen Brandgefahr. Update!

Update 15.40 Uhr: Diese Fahrzeuge sind in Deutschland betroffen

Zitat Toyota Deutschland: "In Deutschland sind 22.089 Fahrzeuge betroffen: Prius Plug-in (Produktionszeitraum 03/2016 bis 05/2018), Prius (Produktionszeitraum 07/2015 bis 05/2018) sowie Toyota C-HR Hybrid (Produktionszeitraum 05/2016 bis 05/2018) in die Werkstätten. Der Grund dafür ist, dass der Motorkabelbaum aufgrund von Montageabweichungen auf die Kante einer Abdeckung drücken kann. Wenn sich in diesem seltenen Fall anschließend Verunreinigungen auf dem Kabelstrang und/oder der Abdeckung ansammeln, können Vibrationen dazu führen, dass sich die Isolierung an den Kabeln im Laufe der Zeit abnutzt und der Kerndraht freigelegt wird. Somit kann ein elektrischer Kurzschluss entstehen.

In Deutschland sind über alle drei Baureihen hinweg insgesamt 22.089 Fahrzeuge von diesem Rückruf betroffen. Europaweit sind es 242.997 und weltweit 1.026.000 Fahrzeuge.

Toyota führt diesen Rückruf freiwillig durch. Die betroffenen deutschen Halter werden angeschrieben und gebeten, sich anschließend mit ihrem Toyota Händler in Verbindung zu setzen. Der Werkstattaufenthalt ist für den Kunden kostenfrei. Die Überprüfung des Motorkabelbaums dauert 30 Minuten." Update Ende

Toyota muss weltweit eine Million Fahrzeuge in die Werkstätten zurückrufen. Das teilte der japanische Automobilkonzern mit.

Der Rückruf betrifft nur Hybrid-Fahrzeuge von Toyota und zwar laut Toyota den Toyota Prius, wie er von Mitte 2015 bis Mai 2018 gefertigt wurde. In Deutschland müssen knapp über 22.000 Autos in die Werkstatt, der Löwenanteil des Rückrufs betrifft allerdings Japan und die USA. Gerade der Prius gilt aber als sehr zuverlässig und unkompliziert.

Grund für den Rückruf: Ein Teil des Kabelbaums an der Hybrid Vehicle Power Control Unit kann die Abdeckung berühren und deshalb im Laufe der Zeit durchscheuern. Das wiederum könnte einen Kurzschluss verursachen, wodurch Hitze im Motorraum entstehen würde und es schließlich zu einem Fahrzeugbrand kommen könnte. Laut The Verge soll bisher ein derartiger Fall in Japan bekannt geworden sein. Dabei kam es zu einer Rauchentwicklung.

In der Werkstatt überprüfen die Toyota-Techniker den Kabelbaum und ersetzen ihn gegebenenfalls durch eine robustere Variante beziehungsweise bringen ein zusätzliches Schutzband an. Dem Kunden entstehen dadurch keine Kosten. Toyota schreibt alle betroffenen Hybrid-Fahrer ab Ende September an.

Auf der deutschsprachigen Übersichtsseite für Rückrufe von Toyota findet man zu diesem Rückruf noch keinen Hinweis.

770.262 Auto-Besitzer bekamen 2013 einen Rückruf in die Werkstatt - mit langer Liste von alten Rückrufen

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2375074