2321827

Total Commander App erlaubt Zugriff auf alle Dateien

19.01.2018 | 09:26 Uhr |

Um mit Ihrem Smartphone auf alle Dateien zugreifen zu können, die Sie im Heimnetzwerk oder in unterschiedlichen Clouds gespeichert haben, sollten Sie die App „Total Commander – Dateimanager“ auf Ihrem Smartphone installieren.

Neben der App brauchen Sie für jedes Einsatzszenario je eine Erweiterung, ein sogenanntes Plug-in. Diese finden Sie im Google Play Store mit dem Suchbegriff Total Commander Plugin .

Dropbox-Zugriff: Verfügen Sie über einen Dropbox-Onlinespeicher, dann können Sie diesen ganz einfach mit dem Totalbox für Total Commander -Plug-in in den Dateimanager einbinden. Voraussetzung dafür ist jedoch, dass Sie auf Ihrem Android-Gerät neben dem Total-Commander – Dateimanager die Dropbox-App sowie die entsprechende Erweiterung installiert haben. Für die Einrichtung öffnen Sie bitte das Hauptverzeichnis der „Total-Commander“-App. Hier finden Sie den Punkt „Totalbox“. Im Anschluss daran gelangen Sie über „Proceed“ zur Authentifizierung Ihres Accounts. Bestätigen Sie im folgenden Schritt noch die Frage, ob der „Total Commander – Dateimanager“ auf die Dateien und Ordner in Ihrer Dropbox zugreifen darf, über die Schaltfläche „Zulassen“ am unteren Bildschirmrand. Nunmehr können Sie problemlos auf sämtliche in der Dropbox gespeicherte Daten aus dem Dateimanager zugreifen. Sie finden diese unter dem Plug-in sowie dem Ordner „Online Folders“.

Wenn Sie auf die Dateien in Ihrer Dropbox zugreifen wollen, müssen Sie erst den Zugriff gestatten.
Vergrößern Wenn Sie auf die Dateien in Ihrer Dropbox zugreifen wollen, müssen Sie erst den Zugriff gestatten.

Onedrive-Zugriff: Auch wenn Sie Ihre Daten auf dem Cloudspeicher Onedrive von Anbieter Microsoft gespeichert haben, können Sie mithilfe des „Total Commander – Dateimanager“ auf diese zugreifen. Hier hilft Ihnen das TCPlugin: Windows Live Skydrive weiter. Nach abgeschlossener Installation der Erweiterung tippen Sie einfach im Hauptverzeichnis der Total-Commander-App auf den Punkt „Windows Live Onedrive“. Im Anschluss daran berühren Sie die Option „Neuer Server“. Geben Sie hier zunächst mal einen passenden Namen ein, wie etwa Onedrive Cloudspeicher und anschließend die E-Mail-Adresse Ihres Microsoft-Kontos. Bestätigen Sie daraufhin Ihre Angaben über „OK“ rechts unten. Tippen Sie als Nächstes auf den eben von Ihnen erstellten Ordner – und die Applikation leitet Sie zur Anmeldeseite von Microsoft weiter, bei der Sie sich sodann mit Ihrem Nutzernamen und Ihrem Passwort anmelden. Nach der abgeschlossenen Authentifizierung können Sie über das Plug-in im Hauptverzeichnis auf die in der Onedrive-Cloud gespeicherten Daten zugreifen.

Um den Onedrive-Speicher zu verknüpfen, müssen Sie sich mit Ihrem Microsoft-Konto anmelden.
Vergrößern Um den Onedrive-Speicher zu verknüpfen, müssen Sie sich mit Ihrem Microsoft-Konto anmelden.

Google-Drive-Zugriff: Der „Total Commander – Dateimanager“ unterstützt außerdem den Onlinespeicher Google Drive. Richten Sie hierfür die Erweiterung Totalcmd Plugin – Drive ein und öffnen Sie sie über den Punkt „Drive (access to Google Drive)“. In der Regel sollten Sie hier die Google-Mail-Adresse hinterlegt finden, mit der Sie auch auf Ihrem Android-Gerät angemeldet sind. Klicken Sie darauf und gestatten Sie der App den Zugriff auf Ihre online gespeicherten Daten. Genau wie bei den anderen Cloudlösungen finden Sie Ihre in der Google-Drive-Cloud abgelegten Dateien anschließend über das Plug-in im Hauptverzeichnis des Dateimanagers.

Datenaustausch mit dem Heimnetzwerk: Mithilfe des Plug-ins LAN-Plugin für Total Commander können Sie ganz einfach auf Dateien innerhalb Ihres Heimnetzwerks zugreifen. Nach der Installation erscheint zuerst die „LAN (Windows-Freigaben)“-Schaltfläche im Hauptverzeichnis der Anwendung. Tippen Sie diese an und gehen Sie daraufhin auf das Pluszeichen neben der Option „Neuer Server“. Vergeben Sie hier einen passenden Namen, der im Anschluss daran im Plug-in erscheint. Nachfolgend müssen Sie bei „Servername/Verzeichnis“ außerdem die IP-Adresse oder den Servernamen Ihres NAS eintragen. Darunter geben Sie die Authentifizierungsdaten mit Nutzername und Passwort ein. Diese Daten übergibt die App künftig automatisch an den Server und zeigt alle Dateien ohne weitere Nachfrage an. Auf Tablets, die nur zu Hause im Einsatz sind, ist das vertretbar, auf Smartphones sowie unterwegs genutzten Tablets empfiehlt sich die Option „Mit Hauptpasswort schützen“. Das bedeutet, dass die App Ihr Hauptpasswort abfragt, bevor die Zugangsdaten an den Server geschickt werden. Falls Sie eine Verbindung mit der Option „Mit Hauptpasswort schützen“ absichern und bislang kein solches Hauptpasswort eingerichtet haben, so werden Sie automatisch dazu aufgefordert, das Hauptpasswort einzugeben. Bei korrekten Zugangsdaten erreichen Sie zukünftig die Netzressourcen über den Weg „Hauptverzeichnis –› Plug-in-Bezeichnung –› Serverbezeichnung“

Mit dem „LAN-Plugin für Totalcmd“ können Sie auf die Dateien in Ihrem Heimnetzwerk zugreifen.
Vergrößern Mit dem „LAN-Plugin für Totalcmd“ können Sie auf die Dateien in Ihrem Heimnetzwerk zugreifen.

Tipp: Mit dem kostenlosen Total Commander können Sie alle Daten auf Ihrem Smartphone verwalten und mehr. Wir liefern Ihnen eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Funktionen der Anwendung.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2321827