2360744

Total Commander 9.20: Datei-Manager mit neuen Funktionen

05.07.2018 | 09:40 Uhr |

Christian Ghisler hat für den beliebten Datei-Manager Total Commander eine neue Version veröffentlicht. Total Commander 9.20 bringt viele Verbesserungen und neue Funktionen.

Der jetzt erschienene Total Commander 9.20 ist anders als der im November 2017 veröffentlichte Total Commander 9.12 kein Bugfix-Release, sondern bringt laut dem englischsprachigen Changelog viele Neuerungen mit.
 
Benutzerinterface:

  • Bei mehreren Monitoren kann die Position und Größe neu für jeden Monitor separat gespeichert werden (Wechseln mit Win+Umsch+Pfeil links/rechts)

  • Buttonleiste: Buttongröße und kleine Symbolgröße können nun für jeden Bildschirmmaßstab (dpi) separat eingestellt werden

  • Symbol aus interner Verknüpfung hat Vorrang vor internem Packersymbol (z. B. für * .rar)

  • wincmd.ini [Konfiguration] IgnoreDirErrors=1 erlaubt es in unzugängliche oder nicht existierende Verzeichnisse zu wechseln, zeigt stattdessen <Fehler beim Lesen!> in der Dateiliste an

Dateioperationen:

  • Umschalt+F7 erzeugt Verzeichnis im Zielfenster

  • Buttonbar, Befehlszeile: Unterstützungs von Shell-GUIDs, z.B. um zu den letzten Verzeichnissen des Explorers zu gelangen:
    cd ::{22877a6d-37a1-461a-91b0-dbda5aaebc99}

  • Dateien - Attribute ändern: Schaltfläche zum Laden von Attributen aus der Datei unter dem Cursor im Zielfenster

FTP:

  • Unterstützung für Client-Zertifikate für ftps (ftp über ssl/tls) aus dem Windows-Zertifikatspeicher. Funktioniert nur mit der schannel-Library unter Windows Vista oder neuer, nicht mit openssl

  • Angabe des FTPS-Modus via Präfix: ftpes:// = explizit (MODE TLS), ftpis:// = implizit (von Anfang an verschlüsselt)

Vergleich nach Inhalt:

  • Alles markieren mit Strg+A

Mehrfach-Umbenenntool:

  • Neuer Platzhalter [f] für "Erster pro Wort groß (Englisch in Überschriften)": Bestimmte Wörter wie "a", "an" und "the" werden klein geschrieben

30 Tage gratis testen: Bei Total Commander handelt es sich um Shareware. Zu Testzwecken dürfen Sie den Dateimanager für die Dauer von 30 Tagen unter die Lupe nehmen. Die Vollversion schlägt mit 37 Euro zu Buche. Für Windows-Power-Nutzer ist das gut angelegtes Geld.

Download: Total Commander 9.20 Final 32- und 64 Bit-Version

Das Update ist für alle registrierten Benutzer gratis (auch für Benutzer des älteren Windows Commander). Installieren Sie einfach die neue Version über die vorhandene registrierte Version.

Kurzüberblick: Zu den wichtigsten Eigenschaften von Total Commander gehören die beiden nebeneinander angezeigten Dateifenster, was den Umgang mit Dateien deutlich erleichtert. Hinzu kommen so praktische Funktionen wie eine erweiterte Suche, die integrierte Unterstützung für alle gängigen Dateiformate, ein eingebauter FTP-Client, ein Mehrfach-Umbenenntool, eine Kommandozeile zum schnellen Starten von Programmen und die Möglichkeit, die Oberfläche von Total Commander ganz nach den eigenen Bedürfnissen und dem eigenen Geschmack anzupassen.

Tipp: Für den Total Commander gibt es kostenlose Addons, die den Funktionsumfang erweitern.


PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2360744