2380978

Test: Mikrochip Haustierklappe Connect

31.10.2018 | 10:20 Uhr | Verena Ottmann

Mit der Sure Petcare Mikrochip Katzenklappe Connect haben Sie immer im Blick, ob sich Ihre Freigänger-Katze gerade draußen oder drinnen befindet. Denn die App verschickt in Verbindung mit dem optionalen Hub entsprechende Nachrichten.

Katzenbesitzer, deren Fellnase Freigänger ist, die aber keine Katzenklappe nach draußen haben, kennen das Problem: Das Tier steht an der Tür und möchte rein beziehungsweise raus. Also steht man auf und öffnet die Tür, um dem Wunsch zu entsprechen. Doch kaum sitzt man wieder, steht das Tier erneut an der Tür, und das Spiel geht von vorne los. Abhilfe schafft hier eine Katzenklappe wie die Sure Petcare Mikrochip Katzenklappe Connect, die Sie zudem mittels einer App auf dem Smartphone über den aktuellen Aufenthaltsort Ihrer Katze informieren kann.

Tipp: Die beliebtesten Gadgets für das Fahrrad

Funktionsweise und Einbau

Damit Sie beziehungsweise Ihre Katze(n) die Connect-Katzenklappe verwenden können, muss jede Katze gechipt sein oder einen entsprechenden Anhänger tragen, den Sure Petcare auch anbietet: Sie registrieren Ihre Fellnase einmal an der Katzenklappe, indem Sie die batteriebetriebene Klappe per Taste am Gerät in den „Lernmodus“ versetzen. Nun muss jede Katze durch die Klappe gehen (oder Sie müssen sie durchschieben), damit die Klappe den Chip registriert. Ist der Chip hinterlegt, entriegelt sich die Klappe nur, wenn diese Katze durch die Klappe möchte.

Der optionale Hub ist die Voraussetzung dafür, dass Sie per App über das Kommen und Gehen Ihrer Katze informiert werden. Für die Klappe an sich ist er nicht nötig! Sie verbinden den Hub mit dem Strom sowie mit Ihrem WLAN-Router. Über die App stellen Sie die Verbindung her und können die Klappe konfigurieren. So lässt sich beispielsweise ein Timer definieren und die Klappe manuell für eine oder beide Richtungen sperren. Dank Dual-Scan-Technologie ist es auch möglich, Berechtigungen für mehrere Tiere einzeln zu vergeben. Im Test funktionierte dies tadellos, die Bedienung der App ist selbsterklärend.

Der Einbau der Katzenklappe ist in Wände, Türen und Fenster möglich; sie braucht einen 165 x 171 Millimeter großen Ausschnitt. Für den Einbau in Fenster beziehungsweise Glastüren empfiehlt sich ein Fachmann, da hier meist die Scheibe komplett ausgetauscht werden muss. Außerdem sollten Sie sich über benötigtes Montagezubehör informieren. Die Öffnung der Klappe selbst misst 142 x 120 Millimeter, passt also für normal gewachsene Katzen.

Siehe auch: Coole Gadgets für Smartphones und Tablets

Die Katzenklappe in der Praxis

Die Chronik zeigt Ihnen mit Zeitstempel, wann die Katze die Klappe benutzt hat.
Vergrößern Die Chronik zeigt Ihnen mit Zeitstempel, wann die Katze die Klappe benutzt hat.

In unserem Test fanden wir vor allem die Benachrichtigungen über die App nützlich. Sie geben Auskunft über das Treiben der Katze und beruhigen dadurch so manches Tierhaltergemüt. Aber auch die Testerin, eine vierjährige EKH-Katze namens Luise, ist von der Katzenklappe überzeugt. Als Freigängerin, die jedoch das Prinzip einer Katzenklappe nicht kannte, hat sie sich innerhalb von zwei Tagen an das Prozedere gewöhnt: Etwa eine Sekunde nach Registrierung des Chips entriegelt sich die Katzenklappe hörbar, und das Tier kann durch sie hinein- oder hinaussteigen. Danach verriegelt sich die Klappe erneut mit einem Klackgeräusch.

Fazit: Nützlicher Luxus

Die Mikrochip Katzenklappe Connect hilft Katzenbesitzern dabei, etwas Einblick in das Treiben Ihrer Stubentiger zu gewinnen. Sie ist sehr einfach zu bedienen, auch per App. Allerdings können die Anschaffungskosten etwas hoch werden. Bei Amazon kostet die Klappe derzeit um die 130 Euro - ohne Hub. Im PC-WELT Preisvergleich finden Sie die Sure Petcare Mikrochip Katzenklappe Connect bereits ab knapp 100 Euro . Zudem listen wir sämtliche Zubehörteile.

Das iPhone XS Max ist aktuell wohl das teuerste Smartphone auf dem Markt. Doch ist es auch das beste? Welche Features bietes das neue Apple-Flagschiff,  und rechtfertigen diese den hohen Preis? Das und mehr erfahrt ihr in unserem Test.

► Top-Deals für das iPhone XS (Max) bei Mediamarkt. Alle Infos:
www.macwelt.de/2376905

► Das iPhone XS Max im Macwelt-Test:
www.macwelt.de/2310093

► Das iPhone XS Max im Praxistest:
www.macwelt.de/2379618

► Unterstützt uns, werdet Kanalmitglied und erhaltet exklusive Vorteile (jederzeit kündbar):
www.youtube.com/pcwelt/join

► Zum PC-WELT T-Shirt-Shop:
www.pcwelt.de/fan

PC-WELT Marktplatz

2380978