2295823

Tesla sucht Standort in Tirol sowie Mitarbeiter

31.08.2017 | 14:49 Uhr |

Elektroauto-Pionier Tesla plant nach Medienberichten einen Standort in Tirol. Und sucht dafür bereits Mitarbeiter.

Tesla zieht es anscheinend nach Tirol. Natürlich nicht mit der Firmenzentrale, aber doch mit einer größeren Niederlassung. Das berichtet die Tiroler Tageszeitung in ihrer Online-Ausgabe.

Die Zeitung schließt das aus zahlreichen Online-Stellenanzeigen von Tesla. Darin sucht der Elektroauto-Pionier Fahrzeugaufbereiter, (mobile) KFZ-Mechatroniker, Lageristen, Service Manager sowie Service- und Verkaufsberater für Thaur. Thaur ist eine knapp 4000 Einwohner zählende Gemeinde im Bezirk Innsbruck in Tirol.

Damit aber nicht genug, die Tiroler Tageszeitung glaubt sogar zu wissen, in welchem Gebäudekomplex in Thaur Tesla einziehen will. Denn der Infrarotkabinenhersteller Physiotherm aus Thaur hat seine Logistik in das sächsische Treuen in Deutschland ausgelagert. Dort besitzt Physiotherm bereits ein Produktionswerk.

Für die nun frei werdenden Gebäude in Thaur sucht Physiotherm Mieter. Physiotherm führe bereits Gespräche mit Interessenten, wie das Unternehmen gegenüber der Tiroler Tageszeitung bestätigte. Unter diesen Interessenten sei auch Tesla, wie Physiotherm erklärte. Mehr wollte Physiotherm zu diesem Thema aber nicht sagen.

Somit bleibt festzuhalten: Tesla sucht Mitarbeiter, darunter einige Techniker, für den Standort Thaur. In Thaur ist ein Gebäudekomplex frei geworden und dessen Eigentümer verhandelt tatsächlich mit Tesla.

Vor allem mit dem Model 3 dürfte sich Tesla gezwungen sehen, mehr in der Fläche präsent zu sein. Denn vom Model 3 will Tesla deutlich höhere Stückzahlen verkaufen als bisher mit Model S und Model X.

Tesla Model S und X werden günstiger - teilweise

So sieht der erste fertige Tesla Model 3 aus

Freches Crashtest-Video: Tesla verspottet Volvo – und 63.000 Stornierungen

Tesla Model X: Hacker konnten Bremsen manipulieren

0 Kommentare zu diesem Artikel
2295823