2343759

Tesla stoppt Produktion des Model 3 (vorübergehend)

17.04.2018 | 13:53 Uhr |

Tesla hält die Produktion des Model 3 an, um Probleme beim Fertigungsprozess zu lösen. Die betroffenen Arbeiter wurden von der Entscheidung wohl überrascht.

Tesla hat die Produktion des Model 3 gestoppt, wie Buzzfeed berichtet. Tesla wolle die Zeit nutzen, um einige Flaschenhälse bei der Produktion in der Fabrik zu beseitigen und die Automation zu verbessern. Für die Arbeiter in der Tesla-Fabrik soll der Produktionsstopp überraschend gekommen sein. Die betroffenen Tesla-Mitarbeiter können für diesen Zeitraum regulären Urlaub nehmen oder aber unbezahlt zu Hause bleiben. Eine kleinere Zahl von Arbeitern soll währenddessen an anderen Stellen in der Fabrik arbeiten.

Für vier bis fünf Tage halte Tesla die Model-3-Produktion in der Fabrik im kalifornischen Fremont an. Einen ähnlichen Produktionsstopp habe es bereits im Februar 2018 gegeben. Der erneute Produktionsstopp solle die geplanten Auslieferungszahlen für das Model 3 nicht beeinträchtigen. Denn der Produktionsplan für das Model 3 würde von Anfang an einige Unterbrechungen enthalten, in denen die Produktion angepasst werden soll. Das gelte sowohl für die Auto-Fertigung in Fremont als auch für die Batterien-Fertigung in der Gigafactory 1, wie ein Tesla-Sprecher gegenüber The Verge mitteilte.

Tesla kämpft seit der Vorstellung des Model 3 damit dessen Produktion hochzufahren. Von Anfang an liefen weniger Model 3 von den Fließbändern als geplant bis jetzt bleibt die Zahl der monatlich fertig gestellten Model 3 deutlich hinter den ursprünglich geplanten Produktionszahlen zurück. Dafür gibt es laut Tesla mehrere Gründe: Probleme mit der Batterien-Herstellung, zu viel neue Technologien im Model 3, zu viel Automation mit zu vielen Robotern und zu wenig Menschen an den Fließbändern und diverse weitere Flaschenhälse. Die gesamte Fließbandproduktion des Model 3 habe sich als zu komplex herausgestellt, weswegen Tesla den Roboter-Anteil nun wieder reduziert habe, wie Elon Musk kürzlich mitteilte.

Derzeit fertigt Tesla nach eigenen Angaben 2000 Model 3 pro Woche. Das liegt hinter dem Ziel von 2500 Model 3 pro Woche, wie es Tesla eigentlich für Ende März 2018 geplant hatte. Tesla hält aber an seinem Plan fest bis Ende Juni 2018 5000 Model 3 pro Woche fertig zu stellen.

Die Fertigung von Model S und Model X ist von der Produktionspause für das Model 3 nicht betroffen. Ganz im Gegenteil soll die Produktion dieser beiden Modelle im Juni sogar an den Wochenenden durchlaufen.


PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2343759