2267529

Tesla: Neue Preise und drohender Streik in Deutschland

18.04.2017 | 15:46 Uhr |

Nach der Übernahme von Grohmann droht die Belegschaft in der Eifel mit Streik. Tesla passt außerdem einige Preise an.

Im vergangenen Jahr hat Tesla die Automatisierungssparte Tesla Grohmann Automation in Prüm in der Eifel übernommen . Die Niederlassung soll unter anderem Teile für das neue Tesla Model 3 fertigen, dessen Produktion voraussichtlich im Juli anläuft. Zufrieden ist die Belegschaft von Tesla Grohmann Automation mit ihrem neuen Eigentümer jedoch nicht.

Wie der Vorsitzende des Betriebsrates, Uwe Herzig, gegenüber der Welt am Sonntag betonte, liege das Lohnniveau im Unternehmen rund 25 bis 30 Prozent unter dem Tarifgehalt. Tesla habe zwar angeboten, das Gehalt aller Mitarbeiter um monatlich 150 Euro zu erhöhen, das reiche laut Herzig jedoch nicht aus. Die Gewerkschaft IG Metall hat die Aufnahme von Tarifverhandlungen gefordert und will Tesla dazu bringen, einen „Zukunftssicherungsvertrag“ zu schließen und den Tarifvertrag für die Metallindustrie zu übernehmen. In dieser Woche will die IG Metall prüfen, ob die Forderungen mit Streiks durchgesetzt werden können.

Tesla will in Prüm exklusiv für das Model 3 produzieren.
Vergrößern Tesla will in Prüm exklusiv für das Model 3 produzieren.
© Tesla

Die Mitarbeiter in Prüm haben Angst um ihre Arbeitsplätze. Entgegen früherer Zusagen hat Tesla alle anderen Kundenaufträge abgebrochen und will in der Eifel nur noch für seine E-Autos produzieren. Besänftigen will der Auto-Bauer die Beschäftigten nun unter anderem mit Aktien und „fairen Löhnen“.

Tesla hat außerdem die Preise für mehrere E-Auto-Modelle angepasst. So kostet das Model S 75 nun ohne Extras nur noch 69.350 Euro. Das Model S 90D fällt auf 101.450 Euro. Eine Aufwertung gibt es zudem bei der Basisausstattung des Model S. Ein Glasdach ist hier ab sofort Standard. Eine Preissteigerung nimmt Tesla hingegen beim Model X vor. Der Basispreis steigt in den USA von 95.000 auf 97.500 US-Dollar. Das S P100D kostet künftig 140.000 statt der bisherigen 134.500 US-Dollar.

Auto-Manager: Teslas Pleite ist unvermeidlich

0 Kommentare zu diesem Artikel
2267529