2385527

Tesla: Model Y und endlich wieder ein Quartalsgewinn

25.10.2018 | 15:09 Uhr | Denise Bergert

Tesla startet 2020 die Produktion des neuen Model Y und schreibt nach zwei Jahren wieder schwarze Zahlen.

Tesla-CEO Elon Musk hat in diesem Monat den finalen Prototypen des neuen Crossover-SUV Model Y abgenickt. Die Entwicklung des neuen E-Autos ist damit abgeschlossen und das Model Y kann in die Produktion gehen. Die soll laut Tesla jedoch nicht vor 2020 beginnen. Grund dafür sind die fehlenden Produktionskapazitäten. Die Fertigungsstätte in Fremont, Kalifornien ist bereits mit der Produktion des Model 3 komplett ausgelastet.

Die zweite Tesla-Gigafactory in Nevada ist zwar aktuell nur zu 30 Prozent ausgelastet, doch das Unternehmen braucht Zeit und finanzielle Mittel, um die Produktionsstätte an das neue Model Y anzupassen. In Shanghai plant Tesla ebenfalls eine neue Gigafactory. Dort könnten das Model 3 und das Model Y parallel gefertigt werden.

Tesla legt in dieser Woche außerdem seinen aktuellen Quartalsbericht vor. Der Nettogewinn – der erste seit zwei Jahren – betrug in den Monaten von Juli bis September 312 Millionen US-Dollar. Seit Teslas Börsendebüt ist dies zudem erst das dritte Quartal, in dem ein Gewinn eingefahren werden konnte. Die Börse reagierte erfreut auf die aktuellen Quartalszahlen. Der Preis für Tesla-Anteile stieg zeitweise um zwölf Prozent auf 320 US-Dollar.

Deutsche Tesla-Käufer müssen Umweltbonus zurückzahlen

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

PC-WELT Marktplatz

2385527