2283427

So sieht der erste fertige Tesla Model 3 aus

10.07.2017 | 10:05 Uhr |

Elon Musk twitterte ein Foto des ersten „bezahlbaren“ Tesla, der am Freitag vom Band lief. Ein schwarzes Model 3.

Tesla-Chef Elon Musk hat Fotos vom ersten serienmäßig fertiggestellten Tesla Model 3 getwittert. Das erste Model 3, übrigens ganz in schwarzer Farbe, rollt aber in die Garage von Elon Musk, wie Musk unterhalb seines Fotos kommentiert. Musk war zwar nicht der Erste gewesen, der eine Vorbestellung für das Model 3 aufgab, doch er bekam dieses Vorrecht nachträglich zu seinem 46. Geburtstag geschenkt.

Tesla-Boss Elon Musk hatte bereits vor einigen Tagen mit drei Tweets die Tesla-Fangemeinde in Aufruhr versetzt. Zunächst einmal teilte Musk darin mit, dass Tesla alle erforderlichen behördlichen Genehmigungen zwei Wochen früher als geplant erhalten habe. Die Produktion des neuen Model 3 könne deshalb beginnen: Am Freitag, den 7. Juli 2017, werde Tesla das erste Serienmodell eines Model 3 fertigen. Und genau so kam es. Für Tesla ist das umso bemerkenswerter, weil das Unternehmen sonst immer für Verzögerungen bekannt ist.

Übergabe-Party für die ersten 30 Kunden

Das ist aber noch nicht alles: Die ersten 30-Kunden sollen ihr nagelneues Model 3 bereits am 28. Juli 2017 entgegennehmen können. Dafür will Tesla eine Übergabe-Party veranstalten.

Im August 2017 sollen 100 Model 3 vom Band laufen, im September 2017 sollen es dann schon 1500 Fahrzeuge dieses Typs sein, die die Fabrik verlassen. Ab Dezember 2017 wiederum will Tesla dann sogar 20.000 Model 3 pro Monat fertigen.

Nicht viel Auswahl

Für 2018 rechnen Beobachter mit insgesamt 500.000 produzierten Teslas. Allein für das relativ preiswerte Einstiegsmodell Model 3 (die US-Preise beginnen bei 35.000 Dollar) liegen über 400.000 Vorbestellungen vor. Die ersten Empfänger haben allerdings kaum Bestelloptionen: Nur Fahrzeugfarbe und Räder können individuell ausgewählt werden, das restliche Fahrzeug gibt es vorkonfiguriert von der Stange. Mit einem möglichst einheitlichen Fahrzeug ohne große Auswahlmöglichkeiten will Tesla möglichst schnell die Produktionszahlen hochfahren können.


0 Kommentare zu diesem Artikel
2283427