2376231

Tesla entlässt Mitarbeiter mit Gewerkschaftsambitionen

12.09.2018 | 16:08 Uhr |

Weil er eine Gewerkschaftsgruppe gründen wollte, hat Tesla angeblich einen CNC-Maschinenführer entlassen.

Zwei Jahre lang war Dezzimond Vaughn ein angesehener Mitarbeiter in der Tesla-Fabrik im kalifornischen Lathrop. Damit sei jedoch schnell Schluss gewesen, als er gemeinsam mit anderen Mitarbeitern eine Gewerkschaftsgruppe gründen wollte, berichtet Vaughn in dieser Woche gegenüber der britischen Tageszeitung The Guardian .

Grund für sein Engagement war die Einführung einer neuen Anwesenheitsrichtlinie bei Tesla. Diese sei von Tesla rückdatiert worden und versah Mitarbeiter die zu spät kamen oder nicht anwesend waren mit Strafpunkten. Vaughn organisierte sich daraufhin mit seinen Kollegen und gründete eine Gewerkschaftsgruppe, die sich in regelmäßigen Abständen bei ihm zu Hause traf. Die Leitung der Tesla-Fabrik bekam von den Treffen Wind und kündigte Vaughn daraufhin. Laut Vaughn sei im Kündigungsschreiben zwar seine ungenügende Leistung angeführt worden, diese sei Vaughn zufolge jedoch bis zu seiner Gewerkschaftertätigkeit stets als sehr gut eingestuft worden. Während seine Leistung von der Unternehmensleitung immer weiter als schlecht eingestuft worden war, wurde er in den Beurteilungen seines Vorgesetzten stets gelobt und sogar für eine Beförderung vorgesehen, bestätigte er gegenüber dem Guardian.

Tesla ist sich in seiner Stellungnahme zum vorliegenden Fall keiner Schuld bewusst. Der E-Auto-Bauer sei ein faires Unternehmen das keine Mitarbeiter wegen gewerkschaftlicher Aktivitäten entlasse. Vaughn ist nur einer von vielen ehemaligen Tesla-Mitarbeitern, der nun mit seinem Bericht über die schlechten Arbeitsbedingungen beim Unternehmen an die Öffentlichkeit geht. 2017 reicht die Gewerkschaft United Auto Workers Beschwerde gegen Tesla ein. Im Rahmen einer Massenentlassung soll sich der US-Konzern unliebsamer Gewerkschafter entledigt haben.

Frauen fühlen sich bei Tesla sexuell belästigt

Forscher: So leicht kann man ein Tesla Model S stehlen

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2376231