2369932

TES Legends: Bethesda fordert Crossplay von Sony

15.08.2018 | 09:34 Uhr | Michael Söldner

Bethesda fordert eine Crossplay-Unterstützung für The Elder Scrolls: Legends und Fallout 76. Sony stellt sich jedoch quer.

Viele aktuelle Spiele setzen auf Crossplay, also gemeinsame Server für Spieler unterschiedlicher Plattformen. Auf diese Weise soll der Mangel an Online-Spielern kompensiert werden, Hersteller profitieren von einheitlichen Einnahmemodellen und Spieler können ihren Fortschritt auf unterschiedliche Konsolen und Geräte mitnehmen. Bislang stellt sich Sony jedoch quer. Hersteller Bethesda setzt den Konzern daher öffentlich unter Druck: Marketingchef Pete Hines teilte gegenüber Gameinformer mit, dass das für Xbox One, Nintendo Switch, PC, Smart Devices und PS4 geplante The Elder Scrolls: Legends zwingend auf Crossplay angewiesen sei. 

Es sei nicht möglich, Spielern zu erklären, dass der Spielfortschritt zwischen bestimmten Plattformen synchronisiert werden könne, zwischen anderen jedoch nicht. Seine Erwartungen seien im Wesentlichen nicht verhandelbar. Schließlich sollen gekaufte Inhalte auf einer Plattform problemlos auch auf einer anderen Plattform nutzbar sein. Da es sich bei The Elder Scrolls: Legends um ein strategisches Kartenspiel handelt, seien Unterschiede bezüglich der Steuerung oder Framerate nicht so relevant. Auch beim Online-Rollenspiel Fallout 76 stellt sich Sony noch quer, was ein gemeinsames Spielerlebnis auf Xbox One und PS4 angeht. Es bleibt spannend, ob sich die beiden Unternehmen noch einigen können.

Top 50: Die besten PC-Spiele aller Zeiten

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2369932