2390339

Telltale Games macht endgültig dicht

16.11.2018 | 15:04 Uhr |

In dieser Woche ist die Abwicklung von Telltale Games in vollem Gange. Mehrere Spiele wurden bereits bei Steam entfernt.

Telltale Games macht endgültig dicht. Wie Gamedaily.biz berichtet, ist die Abwicklung des Unternehmens durch Sherwood Partners aktuell in vollem Gange. Im Zuge der Firmenschließung wurden mittlerweile auch mehrere Spiele von Telltale Games bei Steam entfernt. Jurassic Park, Tales of Monkey Island oder Zurück in die Zukunft können nicht mehr über den Download-Store gekauft werden. Wer die Titel bereits sein eigen nennt, findet sie jedoch auch weiterhin in seiner Spiele-Bibliothek. Bei Gog.com sind einige der Telltale-Games noch erhältlich.

Telltale Games hat sich gegen ein Insolvenzverfahren entschieden. Stattdessen sollen im Rahmen eines so genannten Assignments Firmen-Teile und Marken verkauft werden. Mit den dadurch gewonnenen Einnahmen sollen die Verbindlichkeiten des Spielestudios beglichen werden. Die Schließung von Telltale Games wurde überraschend im September 2018 angekündigt. Mit der Bekanntgabe entließ das Studio einen Großteil seiner Mitarbeiter. Lediglich 25 Arbeitsplätze sollen erhalten bleiben, bis die Abwicklung des Unternehmens abgeschlossen ist. Da Telltale Games mit der kurzfristigen Entlassung laut den Telltale-Beschäftigten gegen geltendes US-Arbeitsrecht verstoßen hat, haben diese nun eine Sammelklage gegen das Unternehmen angestrengt.

Steam: Die meistverkauften Spiele 2018

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2390339