2296207

Telekom will Gigabit-Anschluss für Privathaushalte anbieten

01.09.2017 | 15:41 Uhr |

Schon bald können auch Privatanwender bei der Telekom im Gigabit-Netz surfen – für 120 Euro pro Monat.

Die Deutsche Telekom hat auf der IFA 2017 einen Gigabit-Tarif für Privatkunden angekündigt. Der auf Glasfaser-Technologie aufbauende Tarif soll knapp 120 Euro pro Monat kosten und steht für Internetnutzer zur Verfügung, bei denen Glasfaserkabel bis zum Haus verlegt wurden (Fibre To The Home, FTTH). Sind diese Voraussetzungen gegeben, können auch Privathaushalte mit sagenhaften 1000 MBit pro Sekunde (entspricht 125 MB pro Sekunde) im Internet surfen und Inhalte herunterladen.

Laut Telekom steige die Nachfrage nach Glasfaseranschlüssen immer weiter an. Bis Ende Juni 2017  standen bereits 8,2 Millionen solcher High-Speed-Anschlüsse bereit. Das größte Wachstum wurde im ersten Halbjahr 2017 verzeichnet, in diesem Zeitraum kamen 1,4 Millionen neue Gigabit-Anschlüsse hinzu. An der auf Kupferleitungen basierenden Vectoring-Technik will die Telekom aber weiterhin festhalten. Durch ans Glasfasernetz angebundene Verteilungszentren sei nur die Distanz zur Wohnung eine „Restkupferstrecke“.

Deutsche Glasfaser bietet 1-Gbit/s-Anschlüsse

0 Kommentare zu diesem Artikel
2296207