2347387

Telekom: Erste 5G-Funkmasten in Berlin aufgestellt

03.05.2018 | 16:45 Uhr | Michael Söldner

In Berlin hat die Deutsche Telekom die ersten Funkmasten aufgestellt, die den neuen Standard 5G vollständig unterstützen.

Mit ersten 5G-Antennen hat die Deutsche Telekom den Grundstein für das neue Mobilfunknetz in Deutschland gelegt. Laut Betreiber handle es sich dabei um die ersten 5G-Antennen in Europa, die den zukünftigen Kommunikationsstandard vollständig unterstützen. Drei Antennen befinden in der Leipziger Straße und der Winterfeldtstraße. Zudem arbeitet die Telekom an einem 5G-Cluster im Berliner Zentrum. Dieser Empfangsbereich soll bis zu fünf Kilometer breit sein. Darüber hinaus befinden sich in den Stadtteilen Mitte und Schöneberg sechs kommerzielle Antennen für den 5G-Standard. Bis zum Sommer sollen 70 Antennen an mehr als 20 Standorten folgen. 

Der 5G-Cluster in Berlin soll die Grundlage für die Einführung des 5G-Netzes der Telekom schaffen. Das Netz sei einsatzbereit, wenn die ersten 5G-fähigen Smartphones auf den Markt kommen. Die Technik stammt vom chinesischen Hersteller Huawei. Das 5G-Netz soll eine breite Abdeckung, höhere Geschwindigkeiten im Multi-Gigabitbereich und niedrigere Latenzen ermöglichen. In Dresden baut die Telekom ebenfalls ein Testfeld auf. Damit soll jedoch das intelligente Management von Energieversorgungsnetzen mithilfe von 5G getestet werden.

Telekom sieht sich bei 5G im Plan

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2347387