2322275

Swift 7: Acer stellt weltweit dünnstes Notebook vor

08.01.2018 | 13:04 Uhr |

Die neue Version des Acer-Ultrabooks Swift 7 bietet ein Touch-Display, ein Aluminium-Gehäuse und ist nur 8,98 Millimeter dick.

Bei der Ankündigung des Swift 7 vor zwei Jahren war das Ultrabook von Acer bereits eines der dünnsten Notebooks der Welt. Nun legt der Elektronik-Hersteller noch eine Schippe drauf. Im Rahmen der CES 2018 kündigt das Unternehmen nun eine neue Version des Swift 7 an, die noch schlanker ausfällt als der Vorgänger. Statt 9,98 Millimeter ist das neue Swift 7 (SF714-51T) nun nur noch 8,98 Millimeter dick.

Das Display wächst von 13,3 auf 14 Zoll und bietet Touch-Funktionalitäten. Die Auflösung bleibt jedoch bei 1.920 x 1.080 Pixeln. Das Gehäuse des Swift 7 besteht aus Aluminium, das Display wir durch Gorilla Glass vor Kratzern geschützt. Im Inneren Werkeln ein Core-i7-Prozessor der siebten Generation von Intel, bis zu acht Gigabyte LPDDR8-Arbeitsspeicher und bis zu 256 Gigabyte interner Speicher in Form einer schnellen SSD. Wer sein Swift 7 nicht nur per Passwort vor Dritten schützen will, greift auf den integrierten Fingerabdrucksensor zurück. Dieser unterstützt Windows Hello. Laut Herstellerangaben soll der integrierte Akku bis zu zehn Stunden durchhalten.

Zur weiteren Ausstattung des Swift 7 gehören ein XMM-LTE-Modem mit eSIM-Unterstützung und Nano-SIM-Steckplatz. Das Swift 7 unterstützt außerdem WLAN 802.11ac und bietet zwei USB-C-Ports mit USB 3.0. In den Handel kommen soll das neue Swift 7 im März 2018. Preise nennt der Hersteller allerdings noch nicht.  

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2322275