2297677

StudiVZ ist pleite: Poolworks meldet Insolvenz an

08.09.2017 | 15:07 Uhr |

Erinnern Sie sich noch an die deutschen Facebook-Konkurrenten StudiVZ, MeinVZ oder SchülerVZ? Poolworks, der Betreiber der VZ-Netzwerke, hat Insolvenz angemeldet.

Wie aus einer Mitteilung des Amtsgerichts Charlottenburg hervorgeht, hat das Berliner Unternehmen Poolworks (Germany), das StudiVZ betreibt, Insolvenz angemeldet. Das Gericht ernannte den Berliner Rechtsanwalt Jesko Stark zum vorläufigen Insovenzverwalter.

Stark gab sich gegenüber Gründerszene , einem Onlinemagazin für die Startup-Szene, optimistisch, dass der Geschäftsbetrieb aufrechterhalten werden könnte. StudiVZ und MeinVZ würden demnach aktiv bleiben und Poolworks sich restrukturieren. Derzeit sollen noch sieben Menschen für die VZ-Netzwerke arbeiten. Sie erhalten nun Insolvenzgeld.

StudiVZ war in Deutschland ein soziales Netzwerk für Studenten und im deutschsprachigen Raum eine Zeitlang - vor dem Aufstieg von Facebook - sehr erfolgreich. Die Expansion ins Ausland scheiterte jedoch. StudiVZ hatte zu Zeiten seines größten Erfolgs noch zwei Schwesterportale: SchülerVZ, das längst eingestellt ist, und das immer noch existierende MeinVZ. Die drei Netzwerke sollen laut Gründerszene zusammen rund 17 Millionen Nutzer gehabt haben. 2007 übernahm der Holtzbrinck-Verlag Poolworks mit StudiVZ, SchülerVZ und MeinVZ.

Doch Facebook, Instagram und Konsorten ließen den VZ-Netzwerken keine Chance, die Nutzer wechselten in Scharen zu Facebook. Holtzbrink verpasste zwischenzeitlich die Chance Poolworks an Facebook zu verkaufen. 2012 verkaufte Holtzbrink das mittlerweile schwer angeschlagene Unternehmen Poolworks dann an die amerikanische Investmentgesellschaft Vert Capital.

2016 verklagte Holtzbrink Poolworks sogar auf Zahlung von drei Millionen Euro. Das dürfte die ohnehin schon prekäre Lage von Poolworks noch weiter verschlechtert haben. Außerdem soll Poolworks auch Schulden beim Finanzamt haben, wie Gründerszene berichtet. Vert Capital wiederum verkaufte Poolworks dann 2017 an MEG, den aktuellen Eigentümer von Poolworks.

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2297677