2335896

Studie: Android-Nutzer sind loyaler als iOS-Nutzer

09.03.2018 | 14:28 Uhr |

Wer einmal zu Android gewechselt ist, bei dem ist die Chance höher, dass er Googles mobilem Betriebssystem treu bleibt.

Das Marktforschungsunternehmen Consumer Intelligence Research Partners (CIRP) untersucht in Studien in regelmäßigen Abständen die Loyalität von Nutzern mobiler Betriebssyteme. Nach dem Ausscheiden von Blackberry und Windows Phone sind mit iOS und Android mittlerweile nur noch zwei große Betriebssysteme für Smartphones und Tablets am Markt vertreten. Während im Jahr 2013 die Marken-Loyalität von iOS-Nutzern noch höher war als die von Android-Nutzern, hat sich dieses Verhältnis in den vergangenen Jahren verschoben.

Wie die aktuelle CIRP-Studie zeigt, sind Android-Nutzer ihrem mobilen Betriebssystem mittlerweile treuer als iOS-Nutzer. Im Zeitraum von Januar 2016 bis Dezember 2017 lag die Loyalität von Android-Nutzern zwischen 89 und 91 Prozent – der höchste Wert, den CIRP bislang ermitteln konnte. Die iOS-Marken-Loyalität lag in den vergangenen zwei Jahren zwischen 85 und 88 Prozent. Wie Mike Levin von CIRP erklärt, hätten sich die Konsumenten mittlerweile auf die Mobilplattform ihrer Wahl eingeschossen. Die Bereitschaft zu wechseln, sei nicht mehr so hoch wie in den vergangenen Jahren. Google und Apple müssen laut Levin nun Strategien entwickeln, um diesen treuen Kunden neue Produkte und Dienste zu verkaufen. Während Apple vor allem in Services investiert, haben Android-Nutzer mittlerweile immer mehr Hardware-Auswahl.

Warum ich mein iPhone X zurückgegeben habe

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2335896