2315549

StreamOn: Aldi Life Musik und 36 weitere Streamingpartner neu dabei

01.12.2017 | 10:10 Uhr |

Die Deutsche Telekom konnte für ihr im April 2017 gestartetes StreamOn-Angebot 37 neue Musik- und Video-Partner gewinnen. So können Sie zum Beispiel ab dem 1. Dezember 2017 Aldi life Musik powered by Napster streamen, ohne dass das im Tarif enthaltene Highspeed-Datenvolumen belastet wird.

StreamOn gibt es für die meisten Mobilfunkverträge der Deutschen Telekom als zubuchbare Option für Musik- und Videostreaming. Je nach Mobilfunkvertrag ist StreamOn sogar kostenlos zubuchbar. Wenn Sie StreamOn gebucht haben, können Sie die in Ihrem StreamOn-Modul enthaltenen Musik- und/oder Video-Streamingdienste nutzen, ohne dass das durch diese Streamingdienste verursachte Datenvolumen auf das monatliche Inklusivvolumen Ihres Mobilfunkvertrags angerechnet wird - das bezeichnet man als Zero-Rating.

Laut Deutscher Telekom nutzen derzeit mehr als 600.000 Kunden eine StreamOn-Option. Zudem gibt es nun 153 Content-Lieferanten, deren Streamingdienste unter StreamOn fallen. Zum Start im April 2017 hatte die Telekom gerade einmal 21 Kooperationspartner.

Die StreamOn-Optionen sind zu folgenden MagentaMobil-Tarifen kostenlos zubuchbar:

StreamOn Music: MagentaMobil M, MagentaMobil S Young, Family Card M

StreamOn Music&Video: MagentaMobil L, MagentaMobil L Plus, MagentaMobil L Premium, MagentaMobil L Plus Premium, MagentaMobil M Young, MagentaMobil L Young, Family Card L

StreamOn Music&Video Max: mit MagentaEins (Telekom Festnetz- und Mobilfunkanschluss) ab dem Tarif MagentaMobil M / MagentaMobil M Young

Mit Stichtag 1.12.2017 kommen diese Streamingangebote neu dazu:

Musik-Partner-Dienste
Aldi life Musik powered by Napster
Antenne Mecklenburg-Vorpommern
Bremen Next
Bremen Vier
delta Radio
Deluxe Music
Hitradio N1
Hitradio RTL
JAM FM
Radio Arabella (München)
Radio BOB!
Radio Chemnitz
Radio Dresden
Radio Erzgebirge
Radio Lausitz
Radio Leipzig
Radio PSR
Radio Zwickau
R.SA
R.SH – Radio Schleswig-Holstein
RTL Radio
SchlagerPlanet Radio
Spreeradio
the wave
1/DEUTSCH
80s80s
90s90s Radio
Video-Partner-Dienste
Crunchyroll
Fashion TV
Horizon Go
mubi.com
Promiflash
Southpark
T-Online.de
Videobuster
Youtube Gaming
Youtube Kids

Wichtig: Sie müssen das jeweilige Musik-Streaming- oder Video-Streamingangebot separat abonnieren und bezahlen. Diese Leistung ist also nicht im Mobilfunkvertrag der Telekom enthalten, nur das durch das Musik- oder Videostreaming verursachte Datenvolumen wird von StreamOn abgedeckt. Im Falle von Aldi life Musik powered by Napster kommen also zum Beispiel mindestens 7,99 Euro pro Monat noch dazu.

Kritik an Zero-Rating-Angeboten

StreamOn wird von Netzaktivisten durchaus kritisch gesehen. Da dieses Angebot gegen die Netzneutralität verstoßen soll: Die Telekom würde also StreamOn-Kooperationspartner bevorzugen. Die Bundesnetzagentur hat daraufhin StreamOn überprüft und das Angebot grundsätzlich für in Ordnung  befunden - wenn auch mit Auflagen.

Vodafone hat mit dem Vodafone Pass ein vergleichbares Angebot, das ebenfalls von Netzaktivisten wegen eines Verstoßes gegen die Netzneutralität kritisiert wird.


0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2315549