2257740

StoneDrill: Diese Malware löscht die ganze Festplatte

07.03.2017 | 13:52 Uhr |

Ein neuer Computervirus nistet sich im Netzwerk ein und löscht zu einem späteren Zeitpunkt alle Festplatten. Privatpersonen stehen offenbar noch nicht auf der Abschussliste.

Die erstmals 2012 aufgetauchte Schadsoftware Shamoon feiert ihr Comeback. Seit November ist eine verbesserte Version namens StoneDrill in Umlauf. Laut Kaspersky Lab kann der Schädling die Festplatte des Rechners löschen und vorher geheime Informationen an entfernte Server senden.

Shamoon richtete sich vor fünf Jahren gezielt gegen 35.000 Computer der saudischen Ölfirma Saudi Aramco. StoneDrill hingegen hat auch europäische Ziele im Visier. Dabei handelt es sich laut Kaspersky zwar ebenfalls um eine Firma aus dem Bereich Petrochemie, diese stünde aber nicht in Verbindung mit Saudi-Arabien.

Nach der Infektion kann sich StoneDrill eigenständig im Netzwerk verbreiten. Zu einem voreingestellten Termin löscht der Schädling die Festplatten und macht die Rechner damit unbrauchbar. Wie genau die Infektion abläuft, bleibt unklar. Auch die Herkunft des Schädlings ist noch nicht genau geklärt.

Server und Netzwerk absichern

0 Kommentare zu diesem Artikel
2257740