2400267

Steam: Über 600.000 VAC-Bans im Dezember 2018

07.01.2019 | 12:42 Uhr | René Resch

Steam hat in einer neuen Bannwelle im Dezember 2018 seinen alten Rekord um mehr als das Dreifache überboten.

Schon immer haben Publisher und Entwickler mit Cheatern in ihren Multiplayer-Spielen zu kämpfen. Auch Valve, der Entwickler hinter der Spieleplattform Steam und Spielen wie CS:GO, Dota 2 oder Team Fortress ist hier keine Ausnahme. Valve spricht seit jeher VAC-Bans gegen entdeckte Cheater auf ihrer Plattform aus - damit ist es den Gebannten nicht mehr möglich, an Multiplayerpartien die durch Valves Anti Cheat (VAC) geschützt sind, teilzunehmen.

Im Dezember 2018 wurden hier rekordhafte 609.373 VAC-Bans ausgesprochen, wie SteamDB ermittelte. Der bisherige Rekord wurde im Juli 2018 verzeichnet, hier waren damals 193.000 Accounts gebannt worden.

920.000 Game-Bans insgesamt

Die hohe Zahl an Bans könnte mit der Free2Play-Umstellung von CS:GO zusammenhängen, dass ist jedoch reine Spekulation, da VAC mehr Spiele als nur CS:GO schützt. Noch höher fällt die Gesamtzahl an „Game Bans“ gegen Cheater in Steam-Spielen aus, also Spiele die nicht VAC geschützt werden, hier wurden insgesamt knapp 920.000 Bans registriert. Ein Großteil machen Bans in Spielen wie dem Battle-Royale-Hit PUBG aus.


PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2400267