2264335

StartTV: Neues TV-Angebot der Telekom jetzt verfügbar

03.05.2017 | 15:11 Uhr |

Die Deutsche Telekom bietet ab sofort das neue digitale TV-Angebot StartTV an. Zu Preisen ab 2 Euro/Monat gibt es 100 Sender.

Die Deutsche Telekom hatte Anfang April das neue digitale Fernsehangebot StartTV vorgestellt, das ab sofort verfügbar ist. Zu Preisen ab 2 Euro pro Monat sind bei StartTV derzeit exakt 100 Sender verfügbar , darunter auch 22 Sender in HD-Qualität. Hinzu kommt eine elektronische Programmübersicht (EPG) mit Suchfunktion.

Das Angebot von StartTV richtet sich in erster Linie an Nutzer, die lineares Fernsehen (sprich: Live-TV) bevorzugen, wie auch die Deutsche Telekom bei der Vorstellung des Angebots betonte. Für die Nutzung wird eine Internetverbindung mit bis zu 16 Megabit pro Sekunde und der neue Media Receiver Entry benötigt. Der Media Receiver kann entweder für 2,95 Euro im Monat gemietet oder für 79,99 Euro gekauft werden.

Weitere HD-Sender - also die der privaten Sender - und EntertainTV mobil für unterwegs können gegen Aufpreis hinzugebucht werden. Durch das Zusatzpaket HD-Start werden beispielsweise 24 weitere HD-Sender sowie EntertainTV mobil freigeschaltet. Noch im Jahr 2017 wird es auch über StartTV möglich sein, auf die Telekom-Videothek Videoload und diverse PayTV-Angebote zuzugreifen.

Im Rahmen einer Aktion erhalten Bestandskunden StartTV mit Media Receiver in den ersten 12 Monaten kostenlos. Neukunden bietet die Telekom einen Festnetz- und Internetanschluss im ersten Jahr für monatlich 19,95 Euro und inklusive StartTV. Für den Media Receiver Entry fallen monatliche Kosten in Höhe von 2,94 Euro, die Neukunden erhalten aber bei Vertragsabschluss eine Gutschrift in Höhe von 36 Euro. Über das Zusatzpaket HD Start können weitere 24 private TV-Sender in HD-Qualität angeschaut werden. Der monatliche Preis: 6,95 Euro.

Unterm Strich bietet die Deutsche Telekom mit StartTV also eine günstigere und dafür auch deutlich abgespeckte Variante von EntertainTV beziehungsweise EntertainTV Plus an. Zielgruppe sind Nutzer, die reines TV-Streaming wünschen und sich nun die Frage stellen, ob sie nach dem Ende von DVB-T wirklich auf DVB-T2 HD umsteigen sollten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2264335