2249736

Standard: Freigabe für 25- und 50-Gigabit-Ethernet

31.01.2017 | 15:33 Uhr |

Mit den zwei Standards 25GbE und 50GbE sollen LAN-Übertragungen bald deutlich schneller werden.

Zwar stehen schon länger Gerätschaften zur Verfügung, mit denen sich Netzwerke mit 25 bzw. 50 Gigabit pro Sekunde realisieren lassen, eine fertige Spezifikation gab es bislang aber noch nicht. Das 25 Gigabit Ethernet Consortium , zudem unter anderem Google, Microsoft oder Broadcom gehören, hat den Standard nun abgesegnet . Änderungen seit der Finalisierung Mitte 2016 gibt es nicht.

Im Gegensatz zu 40GbE soll 25GbE mit einer deutlich einfacheren Infrastruktur auskommen. Dabei greifen die Standards 25GbE sowie 50GbE auf Techniken zurück, die für 100GbE bereits entwickelt wurden. Beide Spezifikationen können sowohl mit Kupferkabeln als auch mit Glasfaserverbindungen realisiert werden. Zudem kann eine 100GbE-Verbindung einfach in mehrere Verbindungen aufgesplittet werden, die dann jedoch langsamer sind.

Mit dem Standard 25GbE lassen sich pro Sekunde 3,13 Gigabyte durch das LAN-Kabel jagen. Bei 50GbE steigt der Wert 6,25 Gigabyte pro Sekunde. Für den Heimanwender bietet dies derzeit noch keine Vorteile, für Rechenzentren kann das Tempo aber gar nicht hoch genug ausfallen.

So basteln Sie sich Ihr eigenes Ethernet-Patchkabel

0 Kommentare zu diesem Artikel
2249736