2265741

Spotify-Manager unter den Opfern des Stockholmer Anschlags

10.04.2017 | 15:01 Uhr |

Der Spotify-Manager Chris Bevington wurde am vergangenen Freitag in Stockholm getötet.

Bei dem Anschlag am vergangenen Freitag in Stockholm wurde auch ein Spotify-Manager getötet. Wie Spotify-CEO Daniel Ek heute über Facebook bestätigt , ist Chris Bevington eines der vier Todesopfer. Bevington stammt aus Großbritannien und war seit fünf Jahren bei Spotify tätig. Er agierte als Leiter der globalen Partnerschaften und der Geschäftsenwicklung.

Am vergangenen Freitag raste ein LKW durch eine von Stockholms beliebten Einkaufsstraßen und kam schließlich in einem Shopping-Center zum stehen. Der Anschlag forderte dutzende Verletze und vier Todesopfer. Die schwedischen Behörden machen einen 39-jährigen Mann aus Usbekistan für die Tat verantwortlich. Der Verdächtige habe kurz vor seiner Abschiebung gestanden und extremistische Sympathien gehegt. Laut aktuellen Meldungen wurde inzwischen auch ein zweiter Verdächtiger verhaftet. Um den Tätern auf die Spur zu kommen, hat die schwedische Polizei am Wochenende mehr als 500 Zeugen befragt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2265741