2257207

Sperre: 330.000 Haushalte im letzten Jahr ohne Strom

03.03.2017 | 16:37 Uhr |

Im Jahr 2016 wurde bei über 330.000 Haushalten in Deutschland der Stromanschluss gesperrt.

Während sich viele Menschen über lahmende Internetanschlüsse aufregen, steht bei einem anderen Teil der Gesellschaft etwas viel Wichtigeres auf dem Spiel: die Versorgung mit Elektrizität. Im Jahr 2016 wurde über 330.000 Haushalten der Strom abgestellt. Die Androhung einer solchen Stromsperre erfolgte sogar bei über 6,2 Millionen Haushalten. Grund für die Abschaltung waren meist Forderungen der Grundversorger, die sich durchschnittlich auf 119 Euro beliefen.

Die Zahlen sind das Ergebnis einer Anfrage der Linken im Bundestag . Zu bedenken gilt dabei, dass das Abklemmen von der Stromversorgung nicht nur Dunkelheit bedeutet, sondern oft auch Kälte. Darüber hinaus müssen Betroffene natürlich auch auf TV, Radio, Internet und alle anderen Elektrogeräte im Haushalt verzichten. 

Antragstellerin Eva Bulling-Schröter fordert daher eine bedingungslose Stromversorgung in Deutschland. Diese sollte zumindest für schutzbedürftige Personen wie Alte, Kranke und Kinder gelten.

Strom sparen auf Rechnern und Peripherie

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2257207