2407728

Speedbox: Telekom bringt WLAN-LTE-Router

19.02.2019 | 15:15 Uhr | Peter Müller

Die Deutsche Telekom bringt mit der Speedbox einen Router, mit der man das Internet auch dort nutzen kann, wo sonst kaum ein Kabel hinkommt.

"Internet zum Mitnehmen" soll laut Telekom der WLAN-LTE-Router Speedbox bieten. Das ist etwa in der Ferienwohnung sinnvoll, in Gegenden, in denen der VDSL- oder Glasfaserkabelausbau noch auf sich warten lässt, aber das Funknetz halbwegs auf dem aktuellen Stand ist oder wenn das Festnetz mal wieder über Wochen ausfällt .

Wie das vor gut zwei Jahren auf dem Markt gekommene Angebot GigaCube von Vodafone ist die Speedbox ein einfacher Router, der sich per LTE mit dem Internet verbindet und diese Verbindung per WLAN an Endgeräte wie Macbook, iPhone oder iPad bereit stellt. Die Deutsche Telekom verspricht dabei Verbindungsgeschwindigkeiten von bis zu 300 Mbit/s, das ist weit mehr, als der Konzern seinen Festnetzkunden per VDSL bieten kann – die tatsächliche Geschwindigkeit hängt aber vom Netz vor Ort ab und auch nicht zuletzt vom Standort des Routers. In gut abgeschirmten Häusern lässt die LTE-Verbindung meist zu wünschen übrig.

Für unterwegs, die Zweitwohnung oder am Strand ist die Speedbox aber auf alle Fälle geeignet, lässt sich auch abseits der Steckdose mit Energie aus dem Akku betreiben. Die Speedbox ist annähernd würfelförmig, mit den Maßen 120 x 120 x 127 mm, der Akku hat eine Nennkapazität von 3000 mAh. Bis zu 64 Geräte will der Router gleichzeitig mit High-Speed-Interent versorgen. Auch ein Ethernetport ist verbaut.

Entscheidend sind die Kosten, hier bietet die Deutsche Telekom im Wesentlichen zwei Optionen an . Für den dauerhaften Einsatz geeignet ist der mindestens 24 Monate laufende Tarif, bei dem man für 39,95 Euro im Monat ein High-Speed-Inklusivvolumen von 100 GB erhält. Der einmalige Bereitstellungspreis für den Tarif berträgt 39,95 Euro, für den Speedbox Router zahlt man einmalig 1 Euro, zusätzliches Volumen im SpeedOn-Pass kostet 14,95 Euro (15 GB) respektive 29,95 Euro (30 GB).

Für gelegentliche Nutzung im Urlaub oder bei Festnetzausfall ist der Tarif Speedbox Flex gedacht. Hier zahlen die Kunden für die Bereitstellung 39,95 Euro und für den Router einmalig 99,95 Euro. Schnelles Internet bekommt man dann per 31 Tage lang gültigem Pass, 100 GB kostet 44,95 Euro. Kunden unter 28 Jahren bekommen jeweils zehn Euro Rabatt auf den Pass oder den monatlichen Preis.  Wie der GigaCube oder vergleichbare Lösungen ist die Speedbox nur in Deutschland als Hotspot nutzbar, Roaming ist nicht möglich.

PC-WELT Marktplatz

2407728