2360747

Sparkassen bieten ab heute Echtzeit-Überweisungen

10.07.2018 | 12:36 Uhr |

Ab heute dürfen Sparkassen-Kunden Geld im Online-Banking in Echtzeit überweisen. Der Empfänger erhält das Geld sofort.

Update 10.7.: Heute starten die Sparkassen mit Echtzeit-Überweisungen

Ab heute bieten die Sparkassen SEPA-Echtzeit-Überweisungen an. Die Hypo-Vereinsbank war die erste Bank, die Echtzeit-Überweisungen angeboten hat. SEPA-Echtzeit-Überweisung hat auch die Norisbank angekündigt, die zur Deutschen Bank gehört. Diese will mit Echtzeit-Überweisungen wohl im November folgen und auch die Santander Consumer Bank will noch 2018 damit beginnen. Im ersten Halbjahr 2019 wollen die Genossenschaftsbanken nachziehen. Update Ende

Die Kunden der Sparkassen können ab dem 10. Juli 2018 im Online-Banking zusätzlich zur Standard-Überweisung ihr Geld auch per neuer Echtzeit-Überweisung an einen Empfänger schicken. Während eine Standard-Überweisung mehrere Tage bis zur Bestätigung der Zahlung in Anspruch nehmen kann, dauert es bei der Echtzeit-Überweisung - auch Instant Payment genannt - nur wenige Sekunden, bis das Geld nachweislich beim Empfänger gelandet ist. Das Geld lande nach spätestens 10 Sekunden auf dem Konto des Empfängers.

Im Gegensatz zu Standard-Überweisungen, die nur während der Geschäftszeiten der Sparkassen abgearbeitet werden, sind Echtzeit-Überweisungen rund um die Uhr und auch an Feiertagen über Online- oder Mobile-Banking verfügbar. Und dies bei Zahlungen von bis zu 15.000 Euro. "Die Echtzeit-Überweisung ist ein wichtiger Baustein zur Vereinheitlichung und Beschleunigung des Zahlungsverkehrs in Europa", heißt es seitens der Sparkassen.

Echtzeit-Überweisungen sind in Europa seit November 2017 möglich, wurden in Deutschland aber bisher nur von der Hypo-Vereinsbank (HVB) angeboten. Mit der Sparkassen-Finanzgruppe kommt nun eine große Institutsgruppe mit bundesweit 385 Sparkassen und etwa 50 Millionen Kunden hinzu. Weitere Banken dürften in naher Zukunft dem Beispiel folgen.

Bei den Sparkassen sind laut dieser Info-Seite die Echtzeit-Überweisungen aktuell in 15 der 34 SEPA-Länder möglich. Außerdem wird darauf hingewiesen, dass alle Beträge, die über Kwitt versendet werden, ebenfalls in Echtzeit überwiesen werden. Kwitt ist die Geldsendefunktion der Sparkassen-App.

Welche Banken in Europa das Instant-Payment-Verfahren bereits anbieten oder planen anzubieten, lässt sich dieser Liste des European Payments Council entnehmen. Demnach will die Deutsche Bank ab November 2018 mitmachen.

Die Kosten für die Instant-Payment-Überweisungen hängen von Bank und Konto ab und können bis zu 50 Cent pro Überweisung betragen. Vor der Echtzeit-Überweisung sollten Sie sich also bei Ihrer Bank über die dabei entstehenden Kosten informieren. Bei den Sparkassen sind die eventuell anfallenden Kosten dem Preis- und Leistungsverzeichnis zu entnehmen.

An Google Pay haben die Sparkassen derweil kein Interesse

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2360747