2366315

Sparkasse: App "Mobiles Bezahlen" startet heute

30.07.2018 | 12:04 Uhr |

Millionen Sparkassen-Kunden können ab sofort über die App "Mobiles Bezahlen" mit ihrem Android-Smartphone bezahlen.

Nach einer wochenlangen Testphase führt die Sparkasse am Montag (30. Juli) offiziell das mobile Bezahlen per Android-App ein. Die App "Mobiles Bezahlen" ist hier im Google Play Store verfügbar. Statt auf Google Pay (das im Juni gestartet ist) oder Apple Pay setzt die Sparkasse damit auf ein eigenes System mit einer eigenen App. Über die App "Mobiles Bezahlen" können die Sparkassen-Kunden über ihr Smartphone und NFC an Terminals ohne Bargeld bezahlen. Bei Beträgen von bis zu 25 Euro erfolgt dabei in der Regel auch keine PIN-Abfrage.

Zum Start von "Mobiles Bezahlen" sind über 300 Sparkassen beteiligt. Weitere sollen im Laufe des Jahres noch folgen. Über die App können Sie einfach überprüfen, ob Ihre Sparkasse mitmacht. Wird beim ersten Start die Bankleitzahl akzeptiert, können Sie loslegen.  Folgen Sie dazu den einfachen Anweisungen der App, um ihre Sparkassen-Card oder Sparkassen-Kreditkarte als "digitale Karte" hinzuzufügen. Ob Girokarte und/oder Kreditkarte hängt offenbar von der jeweiligen Sparkasse ab, bei der Sie Kunde sind. Bei unserem Versuch als Kunde der Sparkasse Augsburg konnten wir Montag früh nur die Sparkassen-Kreditkarte der App hinzufügen und die ebenfalls vorhandene Sparkassen-Card wurde erst gar nicht zur Auswahl angeboten. Zumindest derzeit noch nicht.

Das Hinterlegen der Sparkassen-Card bzw. -Kreditkarte muss durch die einmalige TAN-Eingabe bestätigt werden. Anschließend wird der Vorgang geprüft und die digitale Karte freigeschaltet, was in unserem Beispiel nur wenige Minuten dauerte. In der App gibt es dann drei Komforteinstellungen für mobiles Bezahlen:

* Stufe 1: Bildschirm aktiv - um mobil bezahlen zu können, muss der Bildschirm aktiv sein
* Stufe 2: Gerät entsperrt - um mobil bezahlen zu können, muss der Bildschirm aktiv und das Gerät entsperrt sein.
* Stufe 3: App gestartet - um mobil bezahlen zu können, muss der Bildschirm aktiv, das Gerät entsperrt und die App gestartet sein

Um die App "Mobiles Bezahlen" verwenden zu können, müssen Sie volljährig sein und ein NFC-fähiges Android-Smartphone ab Android 5.0 besitzen. Für iPhone-Besitzer gibt es aktuell noch keine App.

Was die Sicherheit angeht: Beim mobilen Bezahlen werden keinerlei persönlichen Daten an den Händler übermittelt. Auch ein "aus Versehen"-Bezahlen beim Vorbeilaufen an einem Kassenterminal ist laut Sparkasse ausgeschlossen. Eine Zahlung ist erst möglich, wenn das Smartphone in einem geringen Abstand an das Lesegerät gehalten wird. "Auch Doppelbuchungen müssen Sie nicht befürchten, da das Terminal nach jeder Transaktion neu aktiviert werden muss", betont die Sparkasse. 

NFC - das müssen Sie zum mobilen Bezahlen wissen

Wer das mobile Bezahlverfahren nicht mehr nutzen möchte, der kann die digitale Karte in der App selbst wieder löschen. Die physischen Karten sind davon nicht betroffen und können weiter verwendet werden.

Postbank-Kunden können schon länger mit dem Smartphone bezahlen

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2366315