2372956

Sony Xperia XZ3 kommt mit Special-Feature und Android 9

30.08.2018 | 13:15 Uhr |

Mit dem Xperia XZ3 stellt Sony auf der IFA sein neuestes Top-Smartphone mit OLED-Display, Special-Feature und Android 9 Pie vor. Alle Infos zur Ausstattung und zum Preis erfahren Sie in diesem Artikel.

Sony hat heute auf der IFA 2018 in Berlin mit dem Xperia XZ3 sein neuestes Smartphone-Flaggschiff präsentiert. Das XZ3 ist das erste Handy von Sony, dessen Display mit der OLED-Technologie arbeitet. Außerdem integrieren die Japaner mit Side-Sense ein Special-Feature und Android 9 ist bereits ab Werk installiert.


Design und Display: Erstes Sony-Handy mit OLED-Screen

Das Xperia XZ3 besitzt ein 6 Zoll großes OLED-Display mit Bravia TV-Technologie für eine "noch realistischere Darstellung von Farben und Kontrasten", so Sony. Inhalte zeigt der 18:9-Bildschirm mit 2880 x 1440 Pixel (QHD+) an. Das Display soll laut Sony nahezu randlos sein. Das mag an den Seiten stimmen, allerdings ist der Rahmen ober- und unterhalb des Screens breiter als bei den meisten Konkurrenten. Auf dem Always-On-Display können Sie wichtige Informationen wie Uhrzeit und Benachrichtigungen ablesen.

XZ3 mit OLED-Display im 18:9-Format
Vergrößern XZ3 mit OLED-Display im 18:9-Format
© Sony

Side Sense: Sony integriert dank des randlosen Designs eine berührungsempfindliche Side-Sense Funktion, mit der Sie Apps mit einer Hand starten oder Einstellungen aufrufen können. In der Kamera-App können Sie beispielsweise das Foto per Side-Sense machen.

Optisch orientiert sich Sony am Xperia XZ2. Die Glas-Rückseite (Corning Gorilla Glas 5) ist gewölbt. Auch ist der Fingerabdrucksensor wieder mittig platziert und damit etwas zu tief, um ihn angenehm mit dem Zeigefinger zu erreichen und das Handy zu entsperren.


Kamera mit neuer Schnellstartfunktion

Ziehen Sie das Xperia XZ3 aus Ihrer Tasche und halten es im Querformat, startet automatisch die Kamera. Das kann in Situationen, in denen es schnell gehen muss, tatsächlich hilfreich sein. Im Test werden wir überprüfen, wie schnell dieses Feature wirklich arbeitet. Anders als die meisten Konkurrenz-Modelle verbaut Sony nur eine Hauptkamera auf der Rückseite. Schon im XZ2 hatte sie gerade bei Bokeh-Aufnahmen das Nachsehen gegenüber einem Huawei P20 Pro und HTC U12+ . Die Kamera löst mit 19 Megapixeln auf und ist mit der Motion-Eye-Technologie ausgestattet.

Wir sind auf der Suche nach der besten Smartphone-Kamera: In unserem letzen Vergleichstest hat sich das Huawei P20 Pro eindeutig gegen das Samsung Galaxy S9+ und das iPhone X durchgesetzt. Also muss das P20 Pro in diesem Video seinen Titel verteidigen. Dieses Mal muss es gegen die Konkurrenten HTC U12 Plus und Sony Xperia XZ2 antreten und sich in verschiedenen Alltags-Situationen von Panorama-, über Lowlight- bis hin zu Porträt-Aufnahmen behaupten.

► Unser Kameravergleich P20 Pro vs. S9+ vs. iPhone X:
youtu.be/cacM9IfszaY

► Huawei P20 Pro bei Amazon: amzn.to/2GY7TjS
► HTC U12 Plus bei Amazon: amzn.to/2tI3NqE
► Sony Xperia XZ2 bei Amazon: amzn.to/2lH2pB6 ► Test-Fotos zum Download: http://bit.ly/2IBiK3j

Videos nimmt die Kamera in 4K HDR auf und kann Slow-Motion-Aufnahmen mit bis zu 960 Bildern pro Sekunde in Full-HD produzieren. Die Kamera-App hat Sony laut eigener Aussage komplett überarbeitet, um Funktionen und Einstellungen schneller zu finden. Auf der Vorderseite sitzt eine 13-Megapixel-Kamera für Selfies.

Wie das XZ2 kommt auch das XZ3 mit dem Dynamic Vibrations System, das Videos und Filme mit Vibrationen unterstützt.


Weitere Ausstattung: Snapdragon 845 und Android 9

Als Motor dient dem Xperia XZ3 der aktuelle Snapdragon 845 mit 4 x 2,8 und 4 x 1,8 GHz. Hinzu kommen 4 GB Arbeitsspeicher. Damit sollte das Handy erfahrungsgemäß eine hohe Performance bieten und auch bei aufwändigen Prozessen nicht schlapp machen. Der interne Speicher ist 64 GB groß, wovon rund 49 GB zur freien Verfügung stehen. zusätzlich können Sie eine Micro-SD-Karte einsetzen, um den Speicher um bis zu 512 GB zu erweitern. Die aktuell größte verfügbare Micro-SD ist 400 GB groß und kostet bei Amazon rund 135 Euro. Das Xperia XZ3 ist als Single- und Dual-SIM-Variante verfügbar.

Besonders erwähnenswert ist, dass das XZ3 zum Start direkt mit der neuesten Android-Version 9 Pie ausgeliefert wird. Android 9 ist ganz frisch verfügbar und das bisher nur auf ausgewählten Geräten wie den Pixel-Smartphones von Google selbst. Nicht einmal das kürzlich erschienene Flaggschiff Galaxy Note 9 läuft mit Android 9, sondern setzt noch auf Android 8.1.

Mit an Bord sind außerdem Bluetooth 5.0, WLAN-ac und NFC. Es gibt einen USB-C-Anschluss sowie eine 3,5 Millimeter-Klinkenbuchse. Das XZ3 ist darüber hinaus nach IP65/68 staub- und wassergeschützt.

Der Akku ist 3330 mAh groß. Das ist aufgrund der effizient arbeitenden Bauteile noch in Ordnung. Dass aber auch mehr geht für eine besonders lange Akkulaufzeit beweisen Huawei P20 Pro oder Galaxy Note 9 mit je 4000 mAh. Das Xperia XZ3 unterstützt kabelloses Laden dank Qi-Technologie.


Preis und Marktstart: Spezielle Angebote verfügbar

Das Sony Xperia XZ3 wird ab Oktober als Single- und Dual-SIM-Variante für 799 Euro UVP erhältlich sein. Zur Auswahl stehen die Farben Schwarz, Weiß-Silber, grün und Rot.

Wenn Sie das Xperia XZ3 im Xperia Online-Store zwischen dem 4. September und 4. Oktober vorbestellen, erhalten Sie das Spiel Call of Duty: Black Ops 4 für die PS4 , das am 12. Oktober erscheint, kostenlos dazu.

Ab dem 5. Oktober wird es ein Angebot für alle Modelle der XZ2-Serie sowie für das neue Xperia XZ3 geben. Käufer erhalten dann neben dem Smartphone eine 12-monatige Playstation Plus-Mitgliedschaft im Wert von knapp 60 Euro für Online-Multiplayer-Spiele.

Alle Farben des XZ3
Vergrößern Alle Farben des XZ3
© Sony

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2372956